Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Márquez schnappt sich die Pole-Position in Malaysia

Márquez schnappt sich die Pole-Position in Malaysia

Marc Márquez wird von seiner vierten MotoGP™-Pole-Position in Folge in den Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix starten. Der mehrfache Sepang-Sieger Valentino Rossi reiht sich als Zweiter ein, Dritter wurde Cal Crutchlow, während die Titelanwärter Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa in die zweite Startreihe rutschten.

Wieder einmal hat WM-Leader Márquez seine Konkurrenz im Qualifying abgehängt - das vierte Mal in Folge und das achte Mal in diesem Jahr. Gleichzeitig stellte der MotoGP™-Youngster mit 2:00,011 einen neuen Pole-Rekord auf dem Sepang International Circuit auf.

Für Rossi (Yamaha Factory Racing) ist es erst die dritte erste Startreihe des Jahres, für Crutchlow (Monster Yamaha Tech3) bereits die siebte. Zuerst gelang es dem 'Doktor', seinen Teamkollegen Lorenzo in der letzten Minute vom Spitzenplatz zu stoßen, es folgte Crutchlow. Doch dann legte Márquez, der sich zu diesem Zeitpunkt an neunter Stelle befand, eine unschlagbare Runde hin und stürmte an allen vorbei.

Lorenzo rutschte in Reihe zwei, die er sich mit Pedrosa (Repsol Honda Team), der zuvor die ersten drei Trainingssitzungen getoppt hatte, und Àlvaro Bautista (GO&FUN Honda Gresini) teilen wird.

Reihe drei bilden Bradley Smith (Monster Yamaha Tech3), Andrea Dovizioso (Ducati Team) und Aleix Espargaró (Power Electronics Aspar) als bester CRT-Pilot. Er kämpfte zuvor im Q1-Qualifying mit Andrea Iannone (Energy T.I. Pramac Racing) um die Top-2-Plätze. Dort hatte der Italiener die Nase vorn, im Q2 ordnete er sich hinter Espargaró in die vierte Reihe ein. Elfter wurde Nicky Hayden (Ducati Team).

An provisorischer zwölfter Startposition befindet sich noch immer Stefan Bradl (LCR Honda MotoGP). Dieser fehlte jedoch im Qualifying, denn der Deutsche war im vierten Freien Training in Kurve eins von der Strecke gerutscht und dabei unglücklich mit dem Fuß hängen geblieben. Wie später im Medical Center festgestellt wurde, brach sich der Honda-Pilot bei dem Unfall das rechte Fußgelenk - genauer gesagt, trug er eine Transversale Fraktur des medialen Malleolus davon - was bedeutet, dass er nicht am Rennen von Malaysia teilnehmen kann. Er soll sich nun schnellstmöglich einer Operation unterziehen - wo das genau sein wird, ist noch unklar.

Somit rutschen die Piloten hinter ihm alle eine Position nach vorn. Colin Edwards (NGM Mobile Forward Racing) wandert also auf Rang 12, die restlichen Startplätze gingen an dessen Teamkollege Claudio Corti, Hector Barbera und Hiroshi Aoyama (Avintia Blusens), Yonny Hernandez (Ignite Pramac Racing), Randy De Puniet (Power Electronics Aspar), Michael Laverty (Paul Bird Motorsport), Danilo Petrucci (Came IodaRacing Project), Luca Scassa (Cardion AB Motoracing), Bryan Staring (GO&FUN Honda Gresini) und Lukas Pesek (Came IodaRacing Project). Damian Cudlin rundet bei seinem zweiten Auftritt für PBM die Startaufstellung ab.

Das viertletzte MotoGP™-Rennen 2013, der Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix, beginnt am Sonntag zwei Stunden später als üblich, um 16:00 Uhr Ortszeit (10:00 Uhr MEZ - GTM +8) und geht über 20 Runden.

Bevor es ins 15. Saison-Rennen geht, für das Regen vorausgesagt wird, führt Márquez die WM-Wertung vor Lorenzo mit einem 39-Punkte-Polster an. Pedrosa besetzt 59 Punkte hinter der Spitze Gesamtrang drei. Das bedeutet, dass er automatisch aus dem Titelkampf ausscheiden würde, sollte Márquez das Rennen morgen gewinnen und sollte er keine Punkte sammeln können.

 

Tags:
MotoGP, 2013, SHELL ADVANCE MALAYSIAN MOTORCYCLE GP, Q2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›