Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bautista trotz Ausrutscher in Kurve 2 zuversichtlich

Bautista trotz Ausrutscher in Kurve 2 zuversichtlich

Àlvaro Bautista war vom hohen Grip-Level, der durch die neue Oberfläche am Freitag im Freien Training auf dem Phillip Island Circuit vorhanden war, beeindruckt. Allerdings stürzte der Spanier am Nachmittag in der Southern Loop.

Der GO&FUN Honda Gresini-Fahrer beendete den Nachmittag auf dem zweiten Platz und wurde in der kombinierten Wertung für Tag 1 hinter Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo und Repsol Honda Team-Pilot Marc Márquez als Dritter gewertet.

„Es passierte in Kurve 2,” erklärte Bautista seinen Vorfall. „Diese Kurve ist so seltsam, weil die inneren Bordsteine enden, obwohl die Kurve weitergeht. Mit den MotoGP™-Motorrädern fahren wir nach den Kerbs die Kurve weiter und ich kam der Strecken-Außenseite sehr nahe. Ich verlor ein wenig die Kontrolle übers Hinterrad, dadurch kam das Vorderrad von der Strecke ab, so dass ich gestürzt bin. Glücklicherweise ist mir nichts passiert, daher konnte in die Box zurückkehren und das andere Bike nehmen.”

Über den neuen Asphalt sagte er: „Es ist wie eine andere Strecke,” begann Bautista zusammenzufassen. „Ich erinnere mich, dass im letzten Jahr weniger Grip vorhanden und es zu holprig war, es war überall riskant. Heute hat es Spaß gemacht hier zu fahren - der Asphalt ist viel, viel besser und ich bin ziemlich glücklich mit dem Gefühl von unserem Bikes heute Morgen und heute Nachmittag.”

Im Jahr 2012 beendete Bautista den Australian Grand Prix an fünfter Position.

 

Tags:
MotoGP, 2013, TISSOT AUSTRALIAN GRAND PRIX

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›