Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl sichert bei Comeback in Japan den fünften Platz

Bradl sichert bei Comeback in Japan den fünften Platz

Beim heutigen sonnigen und gut besuchten AirAsia Grand Prix von Japan, schaffte es LCR Honda MotoGP-Fahrer Stefan Bradl beim vorletzten Rennen der Saison trotz Schmerzen im Knöchel auf einen beeindruckenden fünften Platz.

Nach den Unterbrechungen vom Freitag und Samstag, konnte sich die MotoGP-Piloten auf trockene Bedingungen freuen. In der 45-minütigen Warm-Up-Session am Sonntagmorgen fuhr Bradl sogar die schnellste Zeit. Seine Entschlossenheit und die intensive Physiothearpie an seinem rechten Knöcheln, den er sich erst vor zwei Wochen in Malaysia gebrochen hatte, machten es möglich, dass der Bayer das Rennen bestreiten und 11 Punkte einfahren konnte. 


„Es war für uns alle ein verrücktes Wochenende, aber am Ende hatten wir ein trockenes Rennen und ich bin mit meinem Ergebnis sehr zufrieden. Ich war im Gegensatz zu den anderen Jungs ein bisschen vorsichtiger, aber ich hatte einen guten Start aus der dritten Reihe. Dann im Rennen hat mich Bautista eingeholt, ich hatte aber Schmerzen in meinem Knöchel wegen der Bewegungen des Motorrades. Im Moment liegt mein Knöchel bei 85% Leistungsfähigkeit, für mich war das ein langes und hartes Rennen, daher bin ich sehr glücklich mit diesem fünften Platz.”

Tags:
MotoGP, 2013, AIRASIA GRAND PRIX OF JAPAN, Stefan Bradl, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›