Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Solides Podium für Márquez und Pedrosa

Solides Podium für Márquez und Pedrosa

Marc Márquez weiß, dass er Jorge Lorenzo nun in Valencia schlagen muss, um den Titel zu gewinnen, nachdem er hinter dem Weltmeister in Motegi Zweiter wurde und Dani Pedrosa den dritten Platz belegte.

Beide Repsol Honda-Fahrer hatten auf einen Sieg auf der HRC-Heimstrecke gehofft. Márquez mit dem Wissen, dass er mit acht oder mehr Punkten vor Lorenzo den Titel hätte holen können.

Pedrosas dritter Platz bedeutete, dass seine wagen Titel-Hoffnungen jetzt offiziell vorbei sind, während Márquez nach seinem Phillip Island-Debakel 20 wichtige Punkte mitnahm, um sicherzustellen, im Titelkampf immer noch die Oberhand zu behalten.

Nach einem harten Wochenende zum AirAsia Grand Prix von Japan, sagte Márquez: „Zu Beginn des Rennens hatte ich ein wenig zu kämpfen und es war eigentlich ein ziemlich schwieriges Rennen für mich, denn schon am Morgen bin ich im Training schwer gestürzt. Auf den Bremspunkten hatte ich arge Probleme.”

Er fuhr fort: „Im Rennen habe ich versucht, Jorge zu folgen, und wir haben einen sehr guten Job gemacht, denn ich war direkt hinter ihm. In der Mitte des Rennens sah es sogar so aus, als könnten wir stärker sein, aber am Ende habe ich gesehen, dass Jorge noch etwas mehr zulegte. Da ich bereits das Gefühl hatte, dass ich zu sehr am Limit bin, sagte ich mir: 'Ok, ich nehme 20 WM-Punkte mit'. Valencia ist ein anderes Rennen, und es wird auf jeden Fall sehr spannend werden!”

In Anerkennung an den ersten Karriere-Sieg seines jüngeren Bruders Alex zuvor im Moto3-Rennen, fügte Márquez hinzu, „Er hat seinen ersten Sieg geholt, ich freue mich für ihn, denn er hat sehr hart dafür gearbeitet. Er war mehrere Male kurz davor, darum bin ich froh, dass er es nun geschafft hat. Der kleine Bruder ist hinter uns her, wir müssen also weiterhin Vollgas geben!”

Pedrosa sagte nach dem Rennen: „Heute war nicht das beste Rennen für mich. Ich habe versucht, die gesamte Distanz über mein Bestes zu geben, aber ich hatte jede Menge Probleme, mit den Beiden in den Kurvenausgängen mitzuhalten und schließlich konnte ich nicht die Leistung wie erwartet erbringen. Auf jeden Fall müssen wir dranbleiben und versuchen, uns zu verbessern.”

„Jetzt bin ich aus dem Titel-Kampf raus, aber wenn wir nach Valencia gehen, dann ist es ein Rennen, also werde ich mein Bestes geben,” schloss Pedrosa ab. „Jetzt müssen diese Jungs (Lorenzo und Márquez) den Kampf unter sich ausmachen!”

 

Tags:
MotoGP, 2013, AIRASIA GRAND PRIX OF JAPAN, Marc Marquez, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›