Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Redding und Rabat nach Motegi-Crash enttäuscht

Zwei der drei Moto2™-Titelanwärter wurden in einer Kollision zu Beginn des Grand Prix von Japan am Sonntag außer Gefecht gesetzt, so dass Scott Redding und Tito Rabat enttäuscht zurückblieben und darüber nachdachten, was hätte sein können.

Sowohl Redding (Marc VDS Racing Team) als auch Rabat (Tuenti HP 40) konnten nach dem Crash, in den auch Alex Mariñelarena (Blusens Avintia) verwickelt war, nicht am neugestarteten Rennen teilnehmen. Glücklicherweise entgingen alle drei Piloten schweren Verletzungen.

In der Zwischenzeit holte Rabats Teamkollege Pol Espargaró den Titel in Motegi.

„Als Tito vor mir stürzte, tat ich alles, was ich konnte, um ihm auszuweichen, aber ich konnte den Zusammenprall mit seinem Bike nicht vermeiden und ging auch zu Boden,” erklärte ein niedergeschlagener Redding, der die Moto2™-Tabelle für den Großteil der Saison gekrönt hatte.

„Es ist natürlich enttäuschend, nicht nur, wegen allem, was wir durchgemacht haben, nur um an diesem Wochenende hier fahren zu können, sondern auch, weil keiner mehr übrig war, um es mit Pol aufzunehmen, weil ich und Tito und aus dem Rennen waren. Die Meisterschaft ist weg, auch wenn es nicht kampflos war, aber das macht es nicht leichter zu akzeptieren.”

„Das Wichtigste ist, darüber hinwegzukommen, wieder stark zurückzukommen und die Saison in Valencia so gut wie möglich zu beenden. Herzlichen Glückwunsch an Pol für den Titel. Es war ein guter Kampf und ich bin nur traurig, dass wir ihn nicht bis zu Ende führen konnten.”

Es war Rabats außer Kontrolle geratene Maschine, die den Unfall ausgelöst hatte.

„Es war ein schwieriger Tag,” begann er. „Ich stürzte in der ersten Runde und hatte Glück, dass Scott schnell reagieren konnte und mich nicht getroffen hatte. Es ist schade, denn natürlich wollte ich das Rennen fahren, aber ich möchte meinem Teamkollegen Pol gratulieren, der eine tolle Saison gehabt hat und den Titel verdient.”

2014 werden Redding und Espargaró in die MotoGP™-Klasse aufsteigen. Redding wird mit dem GO&FUN Honda Gresini auf einem Honda Production Racer angreifen, während Espargaró Teil des Monster Yamaha Tech3-Teams wird. Rabat bleibt in der Moto2™, wechselt aber zur Marc VDS-Mannschaft, die derzeit Redding beherbergt.

 

Tags:
Moto2, 2013, Scott Redding, Tito Rabat, Tuenti HP 40, Marc VDS Racing Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›