Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Márquez' Nacken-Probleme vor dem Finale 'viel besser'

Marc Márquez ist bereit, in Valencia an diesem Wochenende Geschichte zu schreiben und auf dem Ricardo Tormo Circuit seine letzte Chance zu nutzen, der erste Rookie-Weltmeister seit 35 Jahren in der Königsklasse zu werden. Die Schmerzen im Nacken, unter denen er seit einem Sturz im Training am Sonntagmorgen in Japan leidet, haben nachgelassen.

Seit dem zweiten Platz in Motegi hat sich Márquez behandeln lassen, um für das Valencia-Titel-Endspiel in bestmöglicher Verfassung zu sein.

„Es war schön, nach langen drei Wochen eine Woche zu Hause zu verbringen,” sagte der Repsol Honda Team-Fahrer. „Nach meinem Sturz in Motegi habe ich in Vorbereitung auf das Rennen ein Reha-Programm zur Leistungssteigerung meiner Halsmuskulatur durchgeführt und es fühlt sich jetzt viel besser an.”

Letztes Jahr in Valencia gewann Márquez das Moto2™-Rennen, nachdem er vom Ende des Feldes gestartet war.

„Wir hatten gute Rennen in Valencia,” so der 20-Jährige aus Cervera, Catalunya. „Ich habe dort immer versucht, mein Bestes zu geben. Ich habe gute Erinnerungen an das Rennen in der Moto2™ letztes Jahr, aber das Wetter wird auch ein Faktor sein, den es zu beachten gilt, weil es sehr wechselhaft sein kann. Ich freue mich schon darauf, wieder in der Box zu sein und mich auf mein Bike zu setzen!”

„Natürlich wissen wir, was in diesem letzten Grand Prix des Jahres auf dem Spiel steht, aber wir werden es - wie immer - so angehen, wie wir es bei allen anderen Rennen getan haben, ab Freitag hart arbeiten und unser Bestes geben.”

Márquez kommt mit einem Vorsprung von 13 Punkten gegenüber Yamaha Factory Racing-Pilot Jorge Lorenzo nach Valencia. Maximal 25 Punkte stehen noch im Angebot. Dies bedeutet, dass Márquez mit dem vierten Platz im Rennen am Sonntag den Titel sicher hätte, unabhängig von Lorenzos Position. Dabei würde der Honda-Fahrer auch der jüngste Königsklasse-Weltmeister werden, ein Rekord, den bis heute Freddie Spencer hält.

 

Tags:
MotoGP, 2013, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›