Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Bradl hatte vom Qualifying mehr erwartet

LCR Honda MotoGP-Fahrer Stefan Bradl fehlte im Qualifying für den Gran Premio Generali de la Comunitat Valenciana das nötige Vertrauen zum Vorderrad und landete schließlich auf dem achten Startplatz.

Bradl ist entschlossen, zusammen mit seinem Team eine Lösung zu finden, um ein positives letztes Rennen zu bestreiten. Heute erhielt der 23-jährige besondere Unterstützung von Felix Baumgartner, der das LCR-Team am finalen Rennwochenende besuchte.

„Ehrlich gesagt haben wir beim letzten Qualifying der Saison eine bessere Position erwartet, ich konnte mich jedoch nicht besser platzieren, weil uns das Vertrauen zum Vorderrad gefehlt hat. Wir konnten uns zwar seit gestern etwas verbessern, haben aber immer noch ein paar Probleme und ich war nicht sicher genug, um schnellere Rundenzeiten zu fahren. Natürlich sind wir enttäuscht. Aber wir sind in einigen Bereichen stark, wie wir in den Freien Trainings zeigen konnten. Wir haben wichtige Daten gesammelt, die wir bis morgen analysieren werden.”

 

Tags:
MotoGP, 2013, Stefan Bradl, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›