Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Herrin und Zarco testen Caterham-Moto2™-Bike in Almeria

Das Caterham Moto Racing Team ist nach Almeria gereist, um dort ab Montag zwei weitere Moto2™-Test-Tage einzulegen. Somit haben sowohl Josh Herrin als auch Johann Zarco mehr Zeit, vor der Winterpause mit ihren Basis-Setups weitere Fortschritte zu machen.

Am Montag konnten beide Fahrer bereits schnell ihren Rhythmus finden. Im Laufe des Dienstags wird Zarco das 2014er-Suter-Chassis testen, um dem Team wichtige Vergleichsdaten zu liefern. Das Caterham Team nahm mit ihrem Moto2™-Projekt bereits letzte Woche am Test in Jerez teil.

Der Franzose Zarco kommentierte: „Ich fühle mich gut, weil ich am Montag von Anfang an schnell war und auch wenn es kalt ist, auf dieser Strecke ist es immer noch möglich, schnell zu sein. Wir haben das Bike eingestellt, um ein besseres Gefühl zu bekommen und dann haben wir mit den neuen Reifen gespielt, um zu sehen, wie sehr das die Performance steigern kann. Auf dem ersten Satz neuer Reifen war kein großer Unterschied zu spüren, aber auf dem zweiten Satz haben wir weitere Änderungen vorgenommen und meine Rundenzeit hat sich deutlich verbessert.”

Er fügte hinzu: „Ich bin glücklich, dass wir das 2014er-Bike testen. Mit dem guten Gefühl von heute, hoffe ich, einige Unterschiede zwischen den beiden Chassis zu finden und ein gutes Feedback geben zu können.”

Teamkollege Herrin erklärte: „Es war schön, am Montag eine weitere Strecke kennenzulernen, und ich habe es geschafft über 80 Runden zu fahren. Das gab mir noch mehr Zeit, mich an das Moto2-Motorrad und das neue Fahrwerk zu gewöhnen. Je mehr ich fahre, desto mehr Spaß habe ich und die Zeiten wird kommen, das es noch mehr Spaß macht.”

 

Tags:
Moto2, 2014

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›