Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rajoy gratuliert den drei spanischen Weltmeistern

Rajoy gratuliert den drei spanischen Weltmeistern

Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy hieß Marc Márquez, Pol Espargaró und Maverick Viñales, die drei Motorrad-Weltmeister 2013, in Madrid willkommen und dankte ihnen für ihre „harte Arbeit und Engagement”.

Mariano Rajoy wollte sich für die Arbeit dieser Fahrer, die etwas „absolut Unschlagbares” erreicht haben, und zwar die drei Weltmeisterschaften zu gewinnen, als dankbar erweisen. „Ihr habt viele Millionen Spanier glücklich gemacht, die sich am Sonntag die Zeit genommen haben, um zuzusehen, wie ihr gewinnt,” und fügte hinzu, dass ihre Leistungen ein „Ansporn und Vorbild für alle” sind.

Der Ministerpräsident dankte auch den Teams und Managern für ihre Bemühungen bei der Verwirklichung dieser Erfolge. „Es ist eine Frage des Teams,” schloss er ab. „Niemand kann alles alleine machen, das gilt für jede Facette des Lebens - etwas, da bin ich mir sicher, was diese Champions sehr gut kennen.”

Espargaró sicherte den Moto2™-Titel bereits zwei Wochen vor Ende der Saison 2013 in Motegi (Japan), während Márquez und Viñales ihre jeweiligen Titel in der MotoGP™ und Moto3™ am 10. November beim Valencia-Finale für sich entschieden.

 

Tags:
MotoGP, 2014

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›