Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Romboni stirbt nach Supermoto-Unfall

Der ehemalige GP-Sieger Doriano Romboni starb am Samstagnachmittag im Santa Maria Goretti-Krankenhaus in Latina, Italien, als Folge eines Unfalls beim Sic-Supermoto-Tag.

Berichten zufolge prallte Romboni nach einem Sturz im zweiten Training des Sic-Supermoto-Tages mit einem anderen Piloten zusammen. Er wurde sofort mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht, um auf der Intensivstation behandelt zu werden.

Trotz aller Bemühungen der Mitarbeiter im Santa Maria Goretti-Krankenhaus, erlag Romboni später am Nachmittag seinen Verletzungen.

Als sechsfacher GP-Sieger der 90er-Jahre in den 125er- und 250er-Klassen, war Romboni einer der vielen Stars, die an diesem Wochenende beim Sic-Supermoto-Tag auf dem Latina Circuit in Gedenken an den verstorbenen Marco Simoncelli zu Gast waren.

motogp.com und Dorna Sports SL möchten Dorianos Familie und Freunden ihr tiefstes Beileid aussprechen.

Tags:
MotoGP, 2013

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›