Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

GO&FUN Honda Gresini für 2014 vorgestellt

Das GO&FUN Honda Gresini Team hat sich am Donnerstag im Teatro Titano in San Marino vorgestellt. Die Piloten der Mannschaft präsentierten ihre Motorräder.

Das GO&FUN Honda Gresini Team wurde am Donnerstag im Teatro Titano in San Marino vorgestellt. Der Spanier Alvaro Bautista wird eine dritte Saison in Folge für die Mannschaft von Fausto Gresini in der MotoGP™ bestreiten, neuer Teamkollege wird Scott Redding. Der Brite steigt als amtierender Vizeweltmeister der Moto2™Klass in die Königsklasse auf und wird dort eine Honda RCV1000R nach Open-Regularien pilotieren.

„2014 ist ein wirklich wichtiges Jahr für Gresini Racing“, so Teammanager Fausto Gresini. „Zu erst einmal wird es unser 18. Jahr in der Weltmeisterschaft werden: Eine wichtige Errungenschaft. Wir können jetzt mit Stolz sagen, dass unser Team - alt geworden ist! Seit 1997 sind wir permanent im Grand Prix vertreten und wir sind auch eines der ganz wenigen Teams, die seit der neuen Viertakt-Ära im Jahre 2002 jedes Jahr in der MotoGP™ am Start gestanden haben. Hinzu kommen in dieser Zeit noch zwei WM-Titel, 40 GP-Siege, 109 Podeste, 29 Pole Positions und über 5.000 WM-Punkte. Unser Team gehört damit zu den wichtigsten Institutionen im Motorradsport weltweit.“

Für Bautista steht dieses Jahr sein erstes Podest seit 2012 auf der Wunsch- und Zielliste.

“Ich bin happy, dass mein MotoGP™-Abenteuer mit Gresini für ein drittes Jahr weiter geht, hier ist die Atmosphäre echt familiär“, so der Bautista aus Toledo. „Wir haben letztes Jahr leider das Podium verpasst, auch wenn wir mehr als einmal knapp dran waren. Insgesamt würde ich meine zweite Saisonhälfte 2013 als sehr gut einschätzen, ich habe in fast jedem Rennen mit Valentino Rossi (Yamaha Factory Racing) gekämpft. Wir haben bei der Entwicklung der Showa-Komponenten einen großartigen Job gemacht und damit sind wir in einer guten Position, wir können mit einer guten Basis ins Jahr 2014 starten. Mein Ziel ist es, vom ersten Rennen an gut dabei zu sein. Die Werks-Motorräder sind immer schwer zu schlagen, aber ich bin davon überzeugt, dass wenn wir gut arbeiten, wir ein paar Mal auf dem Podest stehen können.“

Für Redding birgt die kommende Saison eine ganz neue Herausforderung. Der Brite wurde im Donington Park 2008 der jüngste Pilot, der jemals ein Weltmeisterschaftsrennen gewinnen konnte - mit nur 15 Jahren siegte er bei den 125ern. Er kommt aus der Moto2™-Klasse nach oben, wo er letztes Jahr um den Titel mitgefahren ist.

„Für mich ist alles neu, aber ich mag Herausforderungen wie diese“, so der Engländer. „Alle im Team haben mich sehr gut aufgenommen und ich will in Sepang endlich wieder in den Sattel, was der richtige Start der Saison wird. Mein Handgelenk (letztes Jahr auf Phillip Island gebrochen) ist wieder viel besser und ich habe hart trainiert, denn ich will beim Testen die bestmöglichen Voraussetzungen haben. Ich habe bei diesem ersten Test keine speziellen Ziele, aber natürlich will ich den Rückstand zu den schnellsten Open-Bikes verringern. In der Saison dann wird es mein Ziel sein, unter diesen Fahrern mitzumischen. Ich habe mich in Valencia sofort in meine RCV1000R verliebt und jetzt werden wir mal schauen, wie es in Sepang läuft.“

Redding verpasste 2013 knapp den Titel in der Moto2™-Klasse, Bautista beendete seine MotoGP™-Saison auf dem sechsten Gesamtrang als bester Honda-Satelliten-Pilot.

Tags:
MotoGP, 2014, Enea Bastianini, Niccolò Antonelli, Scott Redding, Alvaro Bautista, Junior Team GO&FUN Moto3, GO&FUN Honda Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›