Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez vorn, Espargaro auf Open-Bike Fünfter

Marquez vorn, Espargaro auf Open-Bike Fünfter

Marc Marquez aus dem Repsol Honda Team hat am Mittwoch das Tempo beim Malaysia-Test angezogen. Aleix Espargaro schob sich mit der Open-Maschine des NGM Mobile Forward Racing Teams erstmals in die Top Fünf.

Wie schon am Dienstag fanden die MotoGP™-Piloten auch heute wieder optimale Testbedingungen vor. Dani Pedrosa führte in der ersten Hälfte des Tages das Geschehen an, dann aber setzte Teamkollege Marquez zum Angriff an: Der Weltmeister durchbrach kurz vor der Mittagspause die 2:00-Minuten-Schallmauer. Am Nachmittag gab es kaum noch Zeit-Verbesserungen. Der Rundenrekord aus den Test-Sessions von Sepang steht noch aus dem Jahr 2012 - mit einer Zeit von 1:59,607 Minuten war damals Casey Stoner ebenfalls für das Repsol Honda Team unterwegs.

Hinter dem Repsol Honda Duo auf den Rängen eins und zwei klassierte sicher Stefan Bradl. Der Deutsche LCR Honda MotoGP-Pilot verlor gerade einmal 0,003 Sekunden auf Pedrosa. Valentino Rossi (Yamaha Factory Racing) wurde als Vierter gewertet.

Mit seiner Open-FTR-Yamaha überzeugte Aleix Espargaro einmal mehr. Auf seinem Forward-Bike verlor der Spanier nur runde zwei Zehntelsekunden auf die Honda-Werksmaschinen. Rossis Teamkollege Jorge Lorenzo lag am Ende des Tages auf Rang sechs. Der zweifache MotoGP™-Weltmeister versuchte heute die Handlings-Probleme in de Griff zu bekommen, die ihm schon am ersten Tag Schwierigkeiten bereitet hatten. Ursache des Problems ist die Umstellung beim Spritverbraucht, da die Werksmaschinen dieses Jahr noch einen Liter weniger zur Verfügung haben werden, insgesamt nur noch 20 Liter pro Rennen.

Bradley Smith bildete die Speerspitze des Monster Yamah Tech 3 Teams. Hinter ihm klassierte sich Andrea Iannone vom Pramac Racing Team auf Rang acht, Smith’ Teamkollege Pol Espargaro wurde Zehnter. Iannone steigerte sich heute um sieben Zehntelsekunden und stellte die beste Ducati. Alvaro Bautista klassierte sich für das GO&FUN Honda Gresini Team auf Rang neun, hatte aber mit Problemen zu kämpfen. Gegen 11:30 Uhr musste der Spanier mit einem technischen Problem über die Rettungswege zurück an die Box steuern.

Aleix Espargaros Teamkollege Colin Edwards war der einzige Pilot, dem heute keine Zeitverbesserung gelang. Mit seiner Zeit vom ersten Tag allerdings hält der US-Amerikaner immer noch auf dem 15. Rang der kombinierten Wertung.

Die Ducati Team Bikes waren heute auf den Rängen 11 bis 13 zu finden: Andrea Dovizioso, Cal Crutchlow und Test-Pilot Michele Pirro. Sie konnten ihre Rundenzeiten um runde 1,3 Sekunden im Vergleich zum Vortag steigern. In den Reihen der Honda RCV1000R Piloten war einmal mehr Nicky Hayden, Weltmeister von 2006, der schnellste. Der Drive M7 Aspar-Pilot steigert sich heute um 1,1 Sekunden.

Wie gewohnt sind die Rundenzeiten derzeit noch schwer zu werten, denn die Spritmengen und ähnliche Details unterliegen höchster Geheimhaltung. Der Donnerstag könnte diesbezüglich allerdings etwas aufschlussreicher werden, denn viele Piloten wollen dann eine komplette Rennsimulation absolvieren. Diese Long-Runs sind meist besser geeignet, um das Potenzial der einzelnen Fahrer und Motorräder einzuschätzen - auch wenn dies erst der erste von vier Offiziellen Tests vor dem Saisonauftakt am 23. März in Katar ist.

Randy de Puniet aus dem Suzuki Team klassierte sich am Ende des Tages mit 3,1 Sekunden Rückstand auf Leader Marquez auf dem 20. Rang. Der Franzose war im Vergleich zum Dienstag um acht Zehntelsekunden schneller unterwegs, obwohl er und das Suzuki Team derzeit wenig Wert auf die ultimative Runde legen, denn schließlich plant man ab 2015 wieder vollständig in die MotoGP™ einzusteigen und darauf wird hin entwickelt. Heute schickte Suzuki auch Takuya Tsusa (Zweiter beim World Endurance Lauf in Suzuka 2013) und Test-Pilot Nobuatsu Aoki auf die Piste.

Die Rookies Scott Redding, Broc Parkes und Mike di Meglio freundeten sich derweil weiter mit ihren RCV1000R-, PBM- und Avintia-Maschinen an, jeweils eingesetzt von den Gresini-, Paul Bird Motorsport- und Avintia Racing Teams.

Am morgigen Donnerstag findet der dritte und letzte Tag des Offiziellen MotoGP™-Tests in Sepang in dieser Woche statt. Erneut wird von 10:00 bis 18:00 Uhr Ortszeit gefahren (GMT +8)

Test-Ergebnisse Tag 2

Tags:
MotoGP, 2014

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›