Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Letzter Testtag von Sepang sieht schnellere Pace

MotoGP™ Weltmeister Marc Marquez ist auf am Donnerstagvormittag der Mann der Dinge auf dem Sepang International Circuit.

Marc Marquez aus dem Repsol Honda Team ist seit Testbeginn am Dienstag das Maß der Dinge: Heute lieferte der Spanier sogar einen neuen Test-Rekord ab und umrundete die Piste von Malaysia in 1:59,533 Minuten. Ihm spielten dabei etwas kühlere Temperaturen als in den letzten Tagen in die Karten.

Marquez’ Runde war schneller, als der bestehende Sepang-Test-Rekord von Casey Stoner im Februar 2012, damals in 1:59,607 Minuten.

Marquez ging schließlich auf eine Rennsimulation und blieb in 15 Runden hintereinander unter der Marke von 2:01 Minuten. Dabei wurden Daten gesammelt um mit den HRC-Ingenieuren den Spritverbrauch zu optimieren.

Der neunfache Weltmeister Valentino Rossi kam Marquez am nächsten. Der Italiener fuhr in 1:59,727 Minuten seine beste Sepang-Zeit überhaupt. Die Arbeit mit seinem neuen Crewchief Silvano Galbusera scheint sich derzeit auszuzahlen.

Yamaha Factory Teamkollege Jorge Lorenzo führte das Geschehen früh am Morgen an. Der Spanier kam in seiner erst zweiten Runde des Tages auf eine unglaubliche Zeit von 1:59,866 Minuten.

Ebenfalls den Sprung unter die Zwei-Minuten-Marke schaffte Aleix Espargaro. Der NGM Mobile Forward Racing Pilot überraschte dabei mit seiner Open-Klasse FTR Yamaha einmal mehr.

Stefan Bradl vom LCR Honda Team klassierte sich als Fünfter knapp hinter ihm. Der Deutsche hatte in Turn 1 einen Sturz wegzustecken - an der gleichen Stelle hatte er sich beim Grand Prix im Oktober das Fußgelenk gebrochen - doch blieb unverletzt. Schon bald saß er wieder auf seiner Maschine.

Die meisten Piloten zogen sich kurz vor 14 Uhr Ortszeit zur Mittagspause zurück, denn die Hitze wurde beinahe unerträglich. Für den Nachmittag werden weitere Long-Runs und Rennsimulationen der einzelnen Fahrer erwartet.

Die Testfahrten enden heute um 18:00 Uhr Ortszeit, das Live-Timing dazu gibt es auf motogp.com.

Tags:
MotoGP, 2014, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›