Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Happy Birthday Marc! 21 Fakten zum Geburtstag des MotoGP™-Weltmeisters

Zum 21. Geburtstag des jüngsten MotoGP™-Weltmeisters der Königsklasse aller Zeiten hat motogp.com 21 Fakten über den Jungen aus Cervera gesammelt.

- Beim Saisonauftakt 2013 in Katar wurde Marquez zum viertjüngsten Piloten aller Zeiten, der in einem Grand Prix der Königsklasse auf das Podest fahren konnte. Die jüngeren drei sind Randy Mamola, Eduardo Salatino und Norick Abe.

- Mit nur 20 Jahren und 63 Tagen feierte er beim Grand Prix of Americas seinen ersten MotoGP™-Sieg. Damit wurde er zum jüngsten Piloten, der jemals einen Königsklassen-GP gewinnen konnte. Marquez löste dabei Freddie Spencer ab, der beim Belgien-500ccm-GP in Spa-Francorchamps 1982 20 Jahre und 196 Tage jung war.

- Mit seinem Sieg in Austin wurde Marquez auch zum jüngsten Piloten der 65-jährigen Geschichte der Motorrad Weltmeisterschaft, der in drei unterschiedlichen Klassen gewinnen konnte. Damit löste er seinen Teamkollegen Dani Pedrosa ab, der bei seinem Sieg in China im Jahre 2006 20 Jahre und 227 Tage jung war.

- Marquez ist seit 15 Jahren der erste Fahrer, der in einem seiner ersten beiden Königsklasse-Rennen gewinnen konnte. Zuletzt gelang dies Max Biaggi 1998, als er bei seinem Debüt in der 500ccm-Klasse in Suzuka gewann.

- Er wurde auch der erste Pilot seit Jorge Lorenzo 2008, der in seinen ersten beiden Königsklasse-Rennen auf dem Podest stand.

- Nach zwei Podesten in den ersten beiden Rennen 2013, lag Marquez zusammen mit Jorge Lorenzo an der Spitze der Weltmeisterschafts-Gesamtwertung. Damit wurde er zum jüngsten Piloten aller Zeiten, der die Königsklassen-WM anführen konnte. Er löste damit Jorge Lorenzo ab, der nach seinem Sieg in Estoril im Jahre 2008 die Spitze übernommen hatte. Damals war er 20 Jahre und 345 Tage alt.

- Mit seinem Sieg in Austin holte sich Marquez auch den Rekord des jüngsten Back-to-Back Podestlers der Königklasse. Er löste dabei Randy Mamola ab, der mit 20 Jahren und 197 Tagen die Grands Prix von Spanien und Frankreich im Jahre 1980 gewonnen hatte.

- Beim Spanien Grand Prix 2013 machte sich Marquez mit 20 Jahren und 77 Tagen zum jüngsten Piloten aller Zeiten, der bei drei aufeinanderfolgenden Königsklasse-GPs auf das Podest fahren konnte. Auch hier löste er Jorge Lorenzo in der ewigen Bestenliste ab. Der war bei seinen drei aufeinanderfolgenden Podesten in der Saison 2008 ganze 20 Jahre und 345 Tage alt.

- Beim Frankreich Grand Prix wurde Marquez zum erst zweiten Piloten, der in seinen ersten vier Königsklasse-Rennen auf dem Podest stehen konnte. Der andere Fahrer war Max Biaggi 1998.

- Mit seinen Siegen auf dem Sachsenring und in Laguna Seca 2013 wurde er zum jüngsten Fahrer aller Zeiten, der zwei aufeinanderfolgende Königsklasse-Grands Prix gewinnen konnte. Marquez war da 20 Jahre und 154 Tage alt und löste Freddie Spencer ab, der nach seinen Siegen in Südafrika und Frankreich im Jahre 1983 auf Honda 21 Jahre und 104 Tage alt war.

- Seine Siege auf dem Sachsenring und in Laguna Seca machten Marquez auch zum ersten Königsklasse-Rookie seit Kenny Roberts 1978 in Österreich und Frankreich, der zwei aufeinanderfolgende Rennen gewinnen konnte.

- Mit seinem Sieg in Indianapolis wurde Marquez zum erst zweiten Rookie, der drei aufeinanderfolgende GPs in der Königsklasse gewinnen konnte. Der andere war Kenny Roberts 1978 mit Siegen in Österreich, Frankreich und Italien.

- Marquez gewann in Austin, Laguna Seca und Indianapolis - der erste Pilot, der in einer Saison drei GPs in den USA gewinnen konnte.

- Sein Sieg beim GP der Tschechischen Republik 2013 machte Marquez zum ersten Rookie aller Zeiten, der vier aufeinanderfolgende Rennen der Königsklasse gewinnen konnte.

- Sein Brünn-Sieg 2013 war sein fünfter Saisontriumph - so viele Siege wie noch nie zuvor ein Königsklasse-Rookie.

- Die Siege auf dem Sachsenring, in Laguna Seca, Indianapolis und Brünn machten Marc Marquez zum jüngsten Fahrer aller Zeiten (20 Jahre, 189 Tage), der vier Rennen der Königsklasse in Folge gewinnen konnte. Der Rekord stand zuvor aus dem Jahre 1962, als Mike Hailwood dies mit 22 Jahren und 139 Tagen gelang.

- Marquez ist der erste seit Kenny Roberts 1978 500ccm-Weltmeister war, der den Königsklasse-Titel in seiner Rookie-Saison gewinnen konnte.

- Mit 20 Jahren und 266 Tagen ist Marquez der jüngste Fahrer, der den Königsklasse-WM-Titel gewinnen konnte. Diesen Rekord hielt zuvor Freddie Spencer mit 21 Jahren und 258 Tagen, als er 1983 für Honda den 500ccm-Weltmeister-Titel holte.

- Marquez ist in der 65-jährigen Geschichte des Motorrad Grand Prix, der WM-Titel in drei unterschiedlichen Klassen einfahren konnte. Die anderen sind Mike Hailwood, Phil Read und Valentino Rossi.

- 2010 holte Marquez mit 17 Jahren und 263 Tagen den WM-Titel in der Klasse bis 125ccm- Damit wurde er zum zweitjüngsten Piloten, der einen Motorrad Grand Prix Titel einfahren konnte. Der einzige, der bei seinem ersten WM-Titel noch jünger war, war 1990 Loris Capirossi.

- Marquez hat vor seinem 20. Geburtstag 26 GP-Rennen gewonnen - mehr Grands Prix, als jeder andere Pilot als Teenager in der Geschichte der Motorrad WM.

Tags:
MotoGP, 2014, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›