Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Shell Advance Asia Talent Cup Piloten schließen Aragon-Test ab

Die Piloten zum ersten Shell Advance Asia Talent Cup haben sich im MotorLand Aragon einen intensiven Test-Programm unterzogen. Zuvor hatte in Sepang in Malaysia ein harter Selektionsprozess stattgefunden.

Nach den ersten Briefings, welchen sich die jungen Piloten aus Malaysia, Japan, Indonesien, Thailand, China, Singapur und den Philippinen unterziehen mussten, ging es auf die fünf Kilometer lange, anspruchsvolle Piste von Aragón. Dort testeten die Youngster ihre Honda NSF250R-Motorräder, welche sie dieses Jahr im Shell Advance Asia Talent Cup einsetzen werden.

Unter den Adler-Augen von Alberto Puig, dem Talent-Scout und Mann an der Spitze dieser neuen Meisterschaft, trainierten die Piloten für vier Tage in unterschiedlichen Gruppen gemeinsam.

Dabei ging es nicht nur um die Verbesserung der einzelnen Fahrstils, sondern auch darum, sich an die Motorräder zu gewöhnen. Puig stand dabei mit seinem umfangreichen Wissensschatz mit Rat und Tat zu Seite. Die Serie wird am 23. März in Katar im Rahmen des MotoGP™ Weltmeisterschafts-Auftaktes ebenfalls in die Saison starten.

Alberto Puig, Shell Advance Asia Talent Cup Director:
„Das Wichtigste ist, dass wir erreichen konnten, was wir uns vorgenommen hatten - wir wollten ordentlich Runden zusammenbekommen. Wir hatten mit dem Wetter Glück, denn es hat nicht geregnet. Es war zwar kalt, hat aber nicht geregnet. Das war sehr wichtig.“

„Das Motorrad hat ordentlich funktioniert und die Piloten haben es gut verstanden - genauso, wie sie die Reifen gut verstanden haben. Es war nur eine Anpassungsfrage, denn die meisten von ihnen hatten dieses Motorrad noch nie gefahren. Darum bin ich sehr zufrieden darüber, denn viele Runden zu bekommen war diese Woche das Ziel.“

Tags:
MotoGP, 2014

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›