Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Fragezeichen bei Dovizioso

Fragezeichen bei Dovizioso

Andrea Dovizioso war mit seinen eigenen Fortschritten und denen des Ducati Teams am Mittwoch zwar zufrieden, weiß aber immer noch nicht, welchen der neuen Bridgestone-Reifen er als seinen Favoriten deklarieren würde.

Am Dienstag, dem zweiten von drei Reifen-Sicherheitstesttagen, fanden die MotoGP™-Piloten auf Phillip Island deutlich gestiegene Asphalttemperaturen vor. Damit konnten die geplanten Simulationen über eine volle Renndistanz nicht durchgeführt werden. Vorausgesetzt der angekündigte Regen kommt nicht, sollen diese nun am Mittwoch absolviert werden.

„Mir geht es wirklich gut und ich konnte heute wieder normal testen“, erklärte Dovizioso, der sich am Montagmorgen noch krank gefühlt hatte. „Ich bin mit Rundenzeiten und Gefühl zufrieden. Es war nicht wirklich viel Wind und wir konnten uns auf gute Rundenzeiten konzentrieren. Ich bin richtig happy mit meinem Speed und wir waren den ganzen Tag konstant.“

„Leider war es für den Test mit den Bridgestones zu heiß. Wir haben Vergleiche gemacht, aber es war wirklich zu heiß. Wir blieben fast drei Stunden in der Box, denn die Asphalttemperaturen lagen bei über 50 Grad - und das ist zum Rennwochenende ganz anders. Trotzdem bin ich mit dem Gefühl auf dem Bike zufrieden, denn ich hatte auf der Strecke immer meine Probleme - gerade letztes Jahr auf der Ducati.“

Für den Mittwoch hofft Dovizioso jetzt auf einen weiteren konstanten Testtag.

„(Jorge) Lorenzo hat eine eigene Pace, aber wir sind dran: dran an Honda und Yamaha. Darüber bin ich wirklich happy“, fasst der Italiener zusammen. „Es war zu warm. Cal (Crutchlow) ist fast 20 Runden - nicht alle zusammen, aber 20 Runden - mit dem Reifen gefahren, den ich bis jetzt für den besten halte. Er war schnell und konstant und ich denke, der Reifen ist gut. Wir wissen aber noch nicht, ob er für 27 Runden gut ist. Aber meine Zeiten waren gut.“

Dovizioso war am Dienstag auf Rang drei bester Ducati-Pilot. Teamkollege Cal Crutchlow konnte sich vom ersten Tag nicht steigern und wurde Fünfter.

Tags:
MotoGP, 2014, Andrea Dovizioso, Ducati Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›