Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa kollidiert mit Möwe

Pedrosa kollidiert mit Möwe

Dani Pedrosa hatte am Dienstag ein ähnliches Problem wie Jorge Lorenzo beim letztjährigen Qualifying zum Australien Grand Prix: Der Repsol Honda Team Pilot kollidierte am zweiten Tag der Reifen-Sicherheitstests auf Phillip Island mit einer Möwe.

Dani Pedrosa hat den zweiten Testtag auf Phillip Island als Zweiter abgeschlossen. Der einzige Honda-Vertreter fuhr dabei einen 20-ründigen Stint und kollidierte mit einem Vogel.

„Heute haben wir zwei mehr Reifen mit anderer Konstruktion, aber der gleichen Mischung probiert - und ich hatte kein gutes Gefühl mit ihnen“, gab Pedrosa zu. „In jedem Falle aber haben wir das beste aus den letzten beiden Tagen zusammengenommen und dann 20 Runden auf diesem Reifen abgespult. Dieses Experiment ist einigermaßen gut gelaufen, aber es liegt wirklich an Bridgestone, diese Daten zu analysieren und uns für die Arbeit morgen ihr Feedback zu geben.“

Für den dritten und letzten Tag lautet das Ziel auf eine Rennsimulation von 27 Runden. Allerdings sind für den morgigen Tag Regenfälle angekündigt. Pedrosa ist auf Phillip Island der einzige Pilot im Repsol Honda Team, da sich Weltmeister Marc Marquez nach wie vor von seinem Beinbruch erholen muss.

Tags:
MotoGP, 2014, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›