Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Nakagami führt zum Start des letzten Tests

Nakagami führt zum Start des letzten Tests

Takaaki Nakagami hat den ersten der letzten drei Moto2™-Testtage der Vorbereitung auf die Saison 2014 am Dienstag in Jerez angeführt. Der Idemitsu Honda Team Asia Pilot klassierte sich vor Interwetten Paddock Moto2™-Pilot Tom Lüthi und Sam Lowes von Speed Up.

Am Dienstag wussten die Piloten eines ganz genau: Es geht in die letzten drei Testtage der Vorbereitung auf die Saison 2014. Direkt im Anschluss werden hier Maschinen und Material zum Saisonauftakt nach Katar verschifft. Doch heute hatten alle Glück: Das Wetter zeigte sich mit strahlend blauem Himmel und 22 Grad Celsius von seiner besten Seite.

Takaaki Nakagami lieferte in 1:42,587 Minuten die Bestzeit ab und war damit zwei Zehntelsekunden schneller als Thomas Lüthi. Der Schweizer arbeitete noch am Fein-Tuning seiner Maschine, zeigte sich aber weitestgehend schon zufrieden. Der britische Newcomer Sam Lowes beeindruckte mit nur einer Zehntel Rückstand auf Lüthi.

Pons HP 40 Pilot Luis Salom und Alex de Angelis vom Tasca Racing Moto2 Team rundeten die Top Fünf ab. Für das AirAsia Caterham Moto Racing Team schaffte Johann Zarco den sechsten Platz. Der Franzose hatte sich vor allem auf die Abstimmung der Geometrie und des Fahrwerks konzentriert.

Heute war für die Piloten und Teams der Moto2™ Weltmeisterschaft ein besonders wichtiger Tag: Erstmals hatten alle die neuen Honda-Motoren und ECUs zur Verfügung. Damit waren schließlich einige Piloten etwas weiter hinten zu finden, als das bei vorangegangenen Tests der Fall war. Moto3™-Weltmeister Maverick Viñales, Teamkollege von Salom, wurde heute nur 14. Den letzten Tag des vorangegangenen Tests hatte er mit einem Sturz beendet, daher musste er heute das Motorrad erst wieder richtig einstellen. Für Donnerstag hat er eine Rennsimulation geplant.

Jonas Folger klassierte sich als Zehnter für das Argiñano & Gine Racing Team als bester Deutscher knapp vor Sandro Cortese (Dynavolt Intact GP) auf elf. Beide verloren etwas über neun Zehntelsekunden auf Nakagami ganz vorn. Marcel Schrötter kam mit der Tech 3 Maschine nicht über Rang 19 heraus - mit gerade einmal 1,3 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit.

Die Moto2™-Piloten werden am Mittwoch und Donnerstag ihre Saisonvorbereitungen in Jerez abschließen, die Ergebnisse vom Dienstag gibt es hier.

Tags:
Moto2, 2014

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›