Ticket-Kauf
VideoPass purchase

KTM Blog: Miller über großartige Chance

Nach der Bestzeit vom Mittwoch beim Moto3™-Test in Jerez hat Jack Miller alle Gründe, um optimistisch in das vor ihm liegende Jahr zu blicken. In seinem KTM Blog erklärt der Australier, wie er dort hin gekommen ist, wo er heute ist...

„Ich hatte das große Glück, dass mich meine Eltern unterstützt haben, da wir für manche Plätze zahlen mussten und ähnliches“, erklärt Miller. „Ich hatte Glück, dass ich letztes Jahr ein halbwegs ordentliches Motorrad hatte, mit dem ich recht gut zurecht gekommen bin. Wir konnten Positionen einfahren, wo wir eigentlich nicht hingehörten und dann bin ich mit dem Red Bull Ajo KTM Team zusammengekommen und seitdem läuft alles perfekt.“

„Ich bin Motocross gefahren und war dann vier Mal australischer DirtTrack Champion. Ich habe das alles eigentlich aus Spaß gemacht. Ich habe mich viel verletzt. Als ich 14 war, hatte ich mir bereits 27 Knochen gebrochen! Ich liebe Motocross, aber ich habe immer etwas zu hart gepusht und bin dann auf den Kopf gefallen.“

Tags:
MotoGP, 2014

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›