Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Spannende Moto3™-Saison in den Startlöchern

Zwei der drei letztjährigen Dominatoren der Moto3™-Weltmeisterschaft sind 2014 in die Moto2™-Klasse aufgestiegen: Weltmeister Maverick Viñales und Seriensieger Luis Salom. Damit werden die Karten in der kleinen Klasse dieses Jahr auch komplett neu gemischt.

Die Moto3™-Saison 2014 verspricht von der ersten Sekunde an spannend zu werden. Mit Alex Rins, der letztes Jahr den Titel in der letzten Kurve des letzten Rennens an Maverick Viñales verpasste, ist einer der drei letztjährigen Asse noch ein weiteres Jahr in der kleinen Klasse geblieben.

Rins holte letztes Jahr insgesamt sechs Rennsiege und 14 Podeste. Sein Ziel ist es daher klar, erneut eine so starke Form an den Tag zu legen. Konkurrenz könnte er allerdings im eigenen Estrella Galicia 0,09 Team bekommen: Der jüngere Bruder von MotoGP™-Weltmeister Marc Marquez, Alex Marquez, wird immer schneller und besser. Rins musste in der Saisonvorbereitung einige Tests auslassen, da er sich an seinem rechten Handgelenk operieren lassen musste. Außerdem werden er und Marquez auf den brandneuen Honda Moto3™-Maschinen sitzen, die in Katar ihr Racing-Debüt feiern werden.

Jack Miller ist 2014 ein Neuzugang im Red Bull KTM Ajo Team - und war bei allen Tests der Vorbereitung „on the Pace“. Der Australier will auf dem Losail International Circuit nicht nur einen starken Saisonstart hinlegen, sondern auch gleich den Grundstein für eine konstante und erfolgreiche Saison legen.

Neben Miller wird das junge tschechische Ausnahmetalent Karel Hanika aus der Box rollen. Der Red Bull MotoGP Rookies Cup Champion steigt dieses Jahr in die Weltmeisterschaft ein und hat in der Saisonvorbereitung bereits starke Leistungen gezeigt. Allerdings wird Hanika auch viele Pisten erst noch lernen müssen. Aber wird er das Fahrerlager dennoch gleich bei seinem Debüt mit einem GP-Sieg verblüffen können?

Hanikas Landsmann Jakub Kornfeil geht in seine fünfte komplette GP-Saison, im Calvo Team KTM könnte es aber auch seine erfolgreichste werden. Neben ihm werden der Brasilianer Eric Granado und der Spanier Isaac Viñales aus der Box rollen. Alle drei dürfen sich für den Wüsten-Klassiker berechtigte Hoffnungen auf das Podest machen.

Ein weiteres spannendes Projekt 2014 ist das Debüt der Marke Husqvarna in der Weltmeisterschaft. Husqvarna gehört zu KTM und wird im Grand Prix den Engländer Danny Kent und den Finnen Niklas Ajo einsetzen. Ajo will nach seiner Rückkehr aus der Moto2™-Klasse dieses Jahr wieder Rennen gewinnen.

2014 könnte das Jahr der italienischen Wiederauferstehung in der kleinen Klasse werden. Darauf hoffen das Team GO&FUN Moto3 mit Niccolo Antonelli und natürlich auch das neue italienische Sky Racing Team By VR46 mit Romano Fenati und Francesco Bagnaia. Fenati hat 2012 bei seinem GP-Debüt in Katar bereits auf dem Podest gestanden.

Ebenfalls ein Auge sollte man auf Miguelk Oliveira und seinen neuen australischen Teamkollegen Arthur Sissis haben. Beide fahren für Mahindra und wollen schon beim Auftakt kräftig Punkten.

Phillip Öttl (Interwetten Paddock Moto3) will seinen Aufwärtstrend aus der letzten Saison fortsetzen, sein deutscher Landsmann Luca Grünwald (Kiefer Racing) bekommt eine erste komplette WM-Saison.

Die Saison der Moto3™-Klasse beginnt am Donnerstag um 18:00 Uhr Ortszeit (GMT +3) mit dem ersten freien Training zum Commercial Bank Grand Prix von Katar.

Tags:
Moto3, 2014

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›