Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Marquez: Bein geht es um einiges besser

Vorjahres-Sieger Marc Marquez durfte sich am Freitag beim Red Bull Grand Prix of the Americas über die klare Bestzeit in der MotoGP™–Klasse freuen. Repsol Honda Teamkollege Dani Pedrosa wurde Dritter.

Seinen ersten Königsklasse-Sieg hat Weltmeister Marc Marquez vor einem Jahr in Austin gefeiert. Und genau an diese Leistung knüpfte der Spanier in den heutigen freien Trainings nahtlos an. Marquez klassierte sich in allen zwei Sessions an der Spitze.

Im ersten Training war der Honda-Werkspilot 15 Mal um den COTA gedonnert und dabei der einzige Fahrer, der unter 2:05 Minuten bleiben konnte. Mit seiner Bestzeit von 2:04,704 blieb er 0,887 Sekunden vor Aleix Espargaro und 0,972 Sekunden vor Teamkollege Dani Pedrosa.

Im zweiten Training verbesserte sich Marquez um über eine Sekunde und markierte in 2:03,490 die Tagesbestzeit. Damit war er knapp über eine Sekunde schneller als Andrea Dovizioso auf dem zweiten Rang.

„Der erste Trainingstag in Austin ist richtig gut gelaufen“, fasste Marquez zusammen. „Klar bin ich mit meiner Zeit zufrieden - und natürlich auch mit meinem Vorsprung auf den nächsten hinter mir. Für mich ist aber am wichtigsten, dass sich meine Beine ok anfühlen - viel besser, als in Katar.“

„Die Verletzung hatte mir noch etwas Sorgen gemacht, aber ich konnte beide Trainings ohne Schmerzmittel fahren“, fuhr er fort. „Wir werden morgen mal schauen, ob es für uns besser oder schlechter läuft. Wir wissen, dass wir einen kleinen Vorteil haben und wir werden versuchen, den ordentlich zu verwalten. Aber ich bin mir auch bewusst, dass die anderen Fahrer auch Fortschritte machen werden.“

Teamkollege Dani Pedrosa klassierte sich auf dem dritten Tagesrang und zeigte sich zufrieden.

„Wir haben heute einen guten Job mit den Reifen gemacht“, sagte er. „Wir haben die harte Mischung probiert und die hat für uns recht gut geklappt. Auch wenn wir nicht besonders schnell waren, hatte ich ein gutes Gefühl und ich denke, dass wir uns morgen mit ein paar kleinen Änderungen noch drastisch steigern können. Heute war ein guter Tag für uns.“

Tags:
MotoGP, 2014, Dani Pedrosa, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›