Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Marquez im ersten Training von Austin klar vorn

Repsol Honda MotoGP Pilot Marc Marquez hat sich im ersten freien Training zum Red Bull Grand Prix of the Americas in Austin die Bestzeit gesichert. Der Weltmeister klassierte sich klar vor Aleix Espargaro und Teamkollege Dani Pedrosa.

Weltmeister Marc Marquez ist weiter in Top-Form. Im ersten freien Training zum Red Bull Grand Prix of the Americas sicherte sich der Repsol Honda Pilot in 2:04,704 Minuten die Bestzeit. Damit klassierte sich der Vorjahres-Sieger um 0,887 Sekunden vor Open-Pilot Aleix Espargaro (NGM Forward Racing) und Teamkollege Dani Pedrosa, der 0,085 Sekunden hinter dem Forward-Yamaha-Piloten blieb.

Der neunfache Weltmeister Valentino Rossi klassierte sich mit seiner Movistar Yamaha MotoGP-M1 auf dem vierten Rang vor Ducati Team Pilot Andrea Dovizioso und vor Monster Yamaha Tech 3 Fahrer Bradley Smith. Cal Crutchlow (Ducati Team), Stefan Bradl (LCR Honda MotoGP), Andrea Iannone (Pramac Racing) und Alvaro Bautista (GO&FUN Honda Gresini) machten die Top Ten rund. Letzterer hatte gleich zu Beginn der Session ein technisches Problem zu beklagen: Aus der Boxengasse heraus kam er nicht einmal bis zur ersten Kurve.

Rookie Pol Espargaro (Monster Yamaha Tech 3) fuhr in seiner ersten MotoGP-Session auf der Piste von Austin auf den elften Rang und war der letzte, der unter zwei Sekunden Rückstand auf die Bestmarke blieb.

Dicker Hals bei Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha MotoGP). Der zweifache MotoGP™-Weltmeister kam in der ersten Session über Rang zwölf und 2,067 Sekunden Rückstand nicht hinaus. Nicky Hayden (Drive M7 Aspar) klassierte sich direkt dahinter, musste seinen Honda-Production Racer allerdings auch mit einem technischen Problem abstellen. Colin Edwards (NGM Forward Racing) und Yonny Hernandez (Energy T.I. Pramac Racing) schlossen die Top 15 ab.

Ergebnisse MotoGP FP1

Tags:
MotoGP, 2014, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›