Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Red Bull Grand Prix of the Americas - Zahlen zum Wochenende

Die wichtigsten und interessantesten Fakten und Zahlen zum zweiten Lauf der MotoGP™ Weltmeisterschaft 2014, auf dem Circuit of the Americas in Austin, Texas, USA.

333 – Insgesamt haben die MotoGP-Piloten, die in Katar ins Rennen gegangen sind, 333 Rennen gewonnen. Das ist ein neuer Rekord an GP-Siegen aller Piloten in einem Rennen. Der vorangegangene Rekord war 332 GP-Siege - beim Grand Prix von Aragon 2011.

262 – Valentino Rossis zweiter Platz von Katar war das 262. Mal, dass er in die Punkte fahren konnte. Der vorhergehende Rekordhalter, Loris Capirossi, schaffte in seinen 22 aktiven GP-Jahren 261 Punktankünfte.

250 – Der Katar-Sieg von Marc Marquez war der 250 Sieg Hondas in der Königsklasse des Grand Prix Rennsportes. Honda ist der erste Hersteller, der diesen Meilenstein erreicht. Nächst-Erfolgreichster Hersteller ist Yamaha mit 201 Königsklasse-Siegen.

33 – Nach 33 Punktplatzierungen in Folge konnte Dominique Aegerter in Katar das Moto2™-Rennen nicht beenden. Das letzte Mal zuvor, dass es der Schweizer nicht in die Punkte schaffte, war 2012 ebenfalls in Katar, als er beim Auftakt 18. wurde.

9. – Letztes Jahr wurde Nicky Hayden beim ersten Grand Prix of the Americas als Neunter bester US-Amerikaner.

8 – Die letzten acht MotoGP-Rennen in den USA sind allesamt von Honda-Piloten gewonnen worden. Der letzte Nicht-Honda-MotoGP-Sieg in den Staaten wurde 2010 von Jorge Lorenzo in Laguna Seca geholt.

6 – Am Rennsonntag in Austin wird es exakt sechs Jahre her sein, dass Jorge Lorenzo 2008 in Portugal seinen ersten MotoGP-Sieg in erst seinem dritten Rennen in der großen Klasse holte.

6 – Sam Lowes’ sechster Platz beim Moto2-Rennen in Katar war das beste Ergebnis eines britischen Rookies in der mittleren Klasse seit Peter McKinley 40 Jahre zuvor beim 250ccm-Rennen 1974 bei der Isle of Man TT Sechster wurde.

0,586 Sekunden – Die ersten sechs Piloten im Moto3™-Rennen von Katar waren gerade einmal durch 0,586 Sekunden getrennt. Nur ein mal in der 65-jährigen Geschichte der Moto3/125ccm-Klasse waren die ersten Sechs in einem Rennen, welches über die volle Distanz gefahren wurde, enger beisammen: Beim Italien-GP 2008. Simone Corsi gewann damals, die ersten Sechs lagen innerhalb von 0,490 Sekunden.

Tags:
MotoGP, 2014

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›