Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gutes Ergebnis in Argentinien extrem wichtig für Rossi

Nachdem Valentino Rossi in Texas das Podest schon zum Greifen nahe hatte, dann aber doch noch auf den achten Rang abrutschte, will der Movistar Yamaha MotoGP-Pilot beim Gran Premio Red Bull de la Republica Argentina wieder ein starkes Resultat ins Visier nehmen.

Am Wochenende debütiert der MotoGP™-Zirkus auf dem neuen Autodromo Termas de Rio Hondo - eine Piste, die extra für die Motorrad-Weltmeisterschaft überarbeitet wurde. „Es ist wichtig, dass wir nach dem Austin-Wochenende jetzt sofort nach Argentinien gehen und dort ein gutes Resultat ins Visier nehmen“, so Rossi.

„Das ist eine neue Strecke für alle und wir müssen sie gut interpretieren. Es ist jetzt noch wirklich schwer zu verstehen, ob diese Piste zur Yamaha passen wird, denn da spielen viele Variablen mit hinein. Wir werden es nach den ersten Runden wissen.“

Nach seinem starken Auftritt in der Wüste von Katar, wo Altmeister Rossi mit MotoGP™-Weltmeister Marc Marquez um den Sieg kämpfte und schließlich Zweiter wurde, liegt der Italiener auf dem dritten Gesamtrang - auch dank der Punkte, die er sich auf dem Circuit of the Americas noch schnappen konnte.

„Mir der Arbeit, die wir bisher gemacht haben, bin ich ziemlich zufrieden und in Argentinien werden wir uns noch mehr auf gute Resultate konzentrieren“, so Rossi. „Wir müssen so schnell es geht ein Setup für das Bike finden und vor allem müssen wir verstehen, wie sich die Reifen auf dem Asphalt dort verhalten werden. Eine neue Strecke ist immer etwas ganz spannendes.“

Tags:
MotoGP, 2014, Valentino Rossi, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›