Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Miller führt im frühen Samstagstraining

Jack Miller war zu Beginn der Action des Gran Premio Red Bull de la REpublica Argentina im dritten Freien Training der Moto3™ am Samstagmorgen erneut Schnellster. Efren Vazquez und Alex Marquez landeten ebenso unter den Top-3.

Der Meisterschaftsführende Miller (Red Bull KTM Ajo) fuhr eine Bestzeit von 1:50.020 Minuten, verbesserte seine Bestzeit vom Freitag damit um 0.3 Sekunden und scheint sich auf dem neuen Kurs in Argentinien bereits wohlzufühlen.

Der Australier lag 0.097 Sekunden vor Vazquez (SAXOPRINT-RTG), während Marquez (Estrella Galicia 0,0) auf dem 4.8 Kilometer langen Termas de Rio Honda Circuit 0.454 Sekunden auf den Führenden verlor.

Isaac Viñales (Calvo Team) und Livio Loi (Marc VDS Racint Team) reihten sich in die Top-5 ein, die insgesamt durch nur 0.527 Sekunden getrennt wurden.

Romano Fenati (SKY Racing Team VR46), Danny Kent (Red Bull Husqvarna Ajo), Alexis Masbou (Ongetta-Rivacold), Jakub Kornfeil (Calvo Team) und Francesco Bagnaia (SKY Racing Team VR46) komplettierten die Top-10 in der letzten Session vor der Qualifiaktion.

Karel Hanika (Red Bull KTM Ajo) musste in Kurve zwei einen kleinen Sturz wegstecken, kam aber unverletzt davon.

Der Deutsche Luca Grünwald (Kiefer Racing) verbesserte sich auf Rang 21 und lag lediglich 1.775 Sekunden hinter der Bestzeit. Sein Landsmann Philipp Öttl (Interwetten Paddock Moto3) landete mit 3.816 Sekunden Rückstand auf Position 33.

Tags:
Moto3, 2014, FP3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›