Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Vazquez im FP2 bei wärmeren Temperaturen vorn

Das FP2 der Moto3™ zum Gran Premio bwin de España ging in Jerez bei einer Lufttemperatur von 31°C über die Bühne, die des Asphalts stieg sogar auf 48°C. Efren Vazquez (SAXOPRINT RTG) führte die Session vor Romano Fenati (SKY RACING TEAMM VR46) und Miguel Oliveira (Mahindra Racing) an.

Efren Vazquez kam am Ende auf eine Bestzeit von 1:47,725 Minuten und blieb damit 0,074 Sekunden vor dem Gewinner des Argentinien Grand Prix, vor Romano Fenati. Miguel Oliveira schob sich immerhin bis auf 0,170 Sekunden heran.

WM-Leader Jack Miller fand am Nachmittag in Jerez wieder zu seiner Form und klassierte sich auf dem vierten Rang. Der Red Bull KTM Ajo Pilot blieb 0,335 Sekunden hinter der Bestzeit und nur sechs Tausendstelsekunden vor Alex Marquez (Estrella Galicia 0,0). Dessen Teamkollege Alex Rins klassierte sich direkt dahinter.

Die Top Ten wurden durch John McPhee (SAXOPRINT RTG), Isaac Viñales, Jakub Kornfeil (beide Calvo Team) und Wildcard-Pilot Gabriel Rodrigo (RBA Racing Team) komplettiert.

Aufgrund der heißeren Temperaturen konnten sich nur wenige Fahrer verbessern, die Tages-Bestzeit bleibt aus dem FP1 von Viñales bestehen.

Hafiq Azmi (SIC-Ajo KTM) und Bryan Schouten (CIP) stürzten, blieben aber beide unverletzt.

Ergebnisse Moto3 FP2

Tags:
Moto3, 2014, FP2

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›