Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Redding kommt auf erfolgreichen Boden zurück

Zum fünften Saisonrennen der Weltmeisterschaft 2014 kommt Redding nach Le Mans zurück, eine Strecke, auf der er vor nur 12 Monaten seinen ersten Sieg in der Moto2™ feierte. In diesem Jahr startet er natürlich in der MotoGP™.

Redding, der bisher in drei von vier Rennen seiner Rookie-Saison punkten konnte, will an diesem Wochenende in Frankreich wieder schnellster Honda RCV1000R Fahrer werden.

Der 21-jährige Brite war nach einem Problem mit dem Grip am Hinterrad in Jerez frustriert, bekam am eintägigen Testtag nach dem Spanischen Grand Prix aber einen Vertrauensschub.

Die Erfahrung nach dem Rennen in Jerez, eine Strecke, die enger und schmaler ist, als die Kurse, auf denen er bisher testen und fahren konnte, wird ihm eine gute Grundlage für den Start-Stopp-Kurs in Le Mans liefern.

"Das Ziel ist es, bester Production Honda Fahrer zu sein. Vielleicht können wir auf dieser Strecke näher an die Fahrer an der Spitze rankommen und wenn es regnet, weiß niemand, was passiert"; sagte Redding vor dem Wochenende. "Das Jahr bestand für mich bisher aus Höhen und Tiefen, aber das ist als Rookie normal, denn schließlich probiert man alles aus. Jerez war für mich schwieriger, aber wir fanden beim Test am Montag dort etwas, das wirklich gut war, also hoffe ich, dass wir in Le Mans einen Schritt nach vorne gehen können."

Er ergänzte: "In Le Mans gewann ich mein erstes Moto2-Rennen letztes Jahr, also bin ich glücklich dahin zurückzukehren. Die Strecke ist schmal und eng, also wird es etwas dauern, Elektronik und meinen Fahrstil daran anzupassen, aber ich denke, dass wir im Rennen von Jerez und beim Test danach viel gelernt haben, was uns dabei helfen wird."

Tags:
MotoGP, 2014, Scott Redding, GO&FUN Honda Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›