Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Miller holt den Sieg in Le Mans

Unter perfekten Bedingungen sicherte sich Jack Miller (Red Bull KTM Ajo) beim Monster Energy Grand Prix de France den Sieg in einem weiteren spannenden Moto3™ Rennen. Alex Rins (Estrella Galicia 0,0) und Isaac Viñales (Calvo Team) kletterten mit ihm aufs Podium von Le Mans.

In einem weiteren brillanten Rennen kämpften acht Fahrer um die Plätze auf dem Podest. Am Ende konnte sich Miller gegen Pole-Mann Efren Vazquez (SAXOPRINT RTG) wehren und sicherte sich seinen dritten Sieg in diesem Jahr.

Rins führte zwischenzeitlich um fast zwei Sekunden, wurde aber auf Platz zwei zurückverdrängt. Viñales fuhr sauber bis zum Ende und landete so zum ersten Mal auf dem Podium.

Francesco Bagnaia (SKY Racing Team VR46) und Alex Marquez (Estrella Galicia 0,0) fuhren beide unter die Top-5 und lagen nur 0.5 Sekunden hinter dem Podium.

Vazquez hatte das Rennen zeitweise angeführt, hatte am Ende aber Pech und fuhr nur als Sechster ins Ziel.

Enea Bastianini (Junior Team Go&FUN Moto3), John McPhee (SAXOPRINT RTG), Alexis Masbou (Ongetta-Rivacold) und Jakub Kornfeil (Calvo Team) komplettierten die Top-10.

Philipp Öttl (Interwetten Paddock Moto3) schnappte sich auf Position 15 den letzten Punkt. Luca Grünwald (Kiefer Racing) erkämpfte sich Platz 18.

Juanfran Guevara (Mapfre Aspar Team Moto3), Karel Hanika (Red Bull KTM

Ajo), Jules Danilo (Ambrogio Racing) and Niccolo Antonelli (Junior Team GO&FUN) stürzten alle in den ersten Runden, dazu verzeichneten auch Alessandro Tonucci (CIP Mahindra) und Niklas Ajo (Avant Tecno Husqvarna Ajo) Nullrunden.

Der Sieger der letzten beiden Rennen, Romano Fenati (SKY Racing Team VR46), musste noch vor Rennende mit Elektronik-Problemen aufgeben.

Moto3 Le Mans Rennergebnisse.

Tags:
Moto3, 2014, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›