Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Ein ekstatischer Viñales holt sein erstes Podium

Im fünften Rennen seiner dritten vollen Saison in der Weltmeisterschaft steigt Isaac Viñales zum ersten Mal auf das Podium. Er beendet beim Monster Energy Grand Prix de France ein brillantes Moto3™ Rennen auf dem dritten Platz.

Der 20-jährige kämpfte während des 24 Runden langen Rennens sehr hart, hatte er sich doch in der zweiten Reihe qualifiziert. Als er in einem Pulk von 8 Fahren in die letzte Runde ging, hielt er seine Nerven zusammen und überquerte die Ziellinie lediglich 0,23 Sekunden hinter dem Sieger Jack Miller.

Viñales hat diese Saison in Sachen Wettbewerbsfähigkeit einen klaren Schritt nach vorne gemacht und schon 44 Punkte gesammelt. Damit steht er nun in der Rangliste auf dem sechsten Platz und zeigt auch hier eine klare Steigerung seines 16. Platzes im kompletten letzten Jahr - wo er insgesamt 47 Punkte holte.

Nach dem Rennen meinte ein erfreuter Viñales, „ich bin sehr glücklich. Jetzt bekommen wir all dies zurück woran wir seit der Vorsaison so hart gearbeitet haben. In den ersten drei Rennen war es für uns noch ein bisschen schwer, aber in Jerez machten wir einen Schritt nach vorne und wurden Fünfter und jetzt stehen wir auf dem Podium. Es war ein hartes Rennen und Du weißt, dass wenn in der Moto3™ acht Fahrer in der letzten Runde kämpfen, alles passieren kann. Ich habe das Rennen genossen und jetzt wissen wir auch, dass wir an der Spitze mithalten können, das ist das Wichtigste.“

Tags:
Moto3, 2014, Isaac Viñales, Calvo Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›