Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez: Mission perfekte Saison

MotoGP™-Weltmeister und WM-Leader Marc Marquez reist in einer Form zum sechsten Lauf in Mugello, die besser nicht sein könnte. Doch der Youngster weiß, dass er 100 Prozent wird geben müssen, um seinen perfekten Saisonstart weiter zu führen.

Marc Marquez hat in diesem Jahr bislang alle Saisonrennen gewonnen - und zwar jeweils von der Pole Position. In Mugello hat er 2011 in der Moto2™ und 2010 in der 125ccm-Klasse schon gewonnen. Letztes Jahr aber holte er auf der Piste in Italien den einzigen Nuller seiner Saison, stürzte drei Runden vor Schluss an zweiter Stelle liegend.

Auch im Training lag er letztes Jahr in der Toskana ein paar Mal auf dem Boden, darunter bei einem Highspeed-Crash am Ende der Zielgeraden. Dort hatte er mehr als Glück nahezu unverletzt davon zu laufen.

Der Repsol Honda Pilot hofft nun darauf, dass das Wochenende dieses Mal etwas entspannter wird. Bisher hat er in der Saison 2014 noch keinen einzigen Sturz hinnehmen müssen. Allerdings erwartet er beim Kampf um den Sieg beim Gran Premio d’Italia TIM harte Konkurrenz.

„Le Mans war ein großartiges Wochenende für uns und auch wenn es von außen vielleicht einfach ausgesehen hat, war das alles nur das Ergebnis der harten Arbeit des Teams bei der Abstimmung des Motorrades“, sagte er vor dem sechsten Saisonlauf. „Mugello ist eine schwierige Strecke - eine der schwersten im Kalender. Wir hatten letztes Jahr viele Probleme. Ich bin über das Wochenende mehrfach gestürzt, im Rennen auch. Jetzt habe ich ein Jahr mehr Erfahrung und ich hoffe, dass es für uns um einiges ruhiger abläuft.“

„Ich weiß, dass Valentino (Rossi) bei seinem Heim-Rennen stark sein wird, Jorge (Lorenzo) hat die letzten drei Jahre gewonnen und auch Dani (Pedrosa) ist dort sehr stark. Wir müssen konzentriert arbeiten und wenn wir den Sieg nicht packen, dann müssen wir so viele Punkte wie möglich für die WM-Wertung mitnehmen.“

Pedrosa hat in Mugello acht Mal auf dem Podest gestanden, darunter zwei Mal als Sieger - 2010 in der MotoGP und 2005 bei den 250ern. Nach seinem nur fünften Platz von Le Mans hat er sich viel vorgenommen. In der Gesamtwertung liegt er derzeit 42 Punkte hinter Marquez.

„Mugello ist eine sehr schnelle Strecke mit vielen langgezogenen Kurven“, erklärte er. „Das optimale Setup und den optimalen Grip zu finden, ist daher essentiell wichtig. In Mugello ist die Stimmung immer besonders gut und das Wetter ist im Normalfall perfekt, darum freue ich mich auf das Rennen dort vor vollen Tribünen. Bei den letzten paar Rennen war meine Pace insgesamt gut, aber ich hoffe im Qualifying noch besser zu werden.“

Tags:
MotoGP, 2014, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›