Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bautista: In Italien „Auf dem Boden bleiben"

Bautista: In Italien „Auf dem Boden bleiben"

Alvaro Bautista hat aus dem Podest von Le Mans keinen falschen Optimismus für die sechste Saisonstation der MotoGP™ in Italien geschöpft.

Der Italien Grand Prix in Mugello wird für Alvaro Bautista ein wichtiges Wochenende - es ist das Heimrennen seines GO&FUN Honda Gresini Teams. Der Spanier wurde in Frankreich zuletzt hinter Marc Marquez und Valentino Rossi Dritter und möchte an diese Form anknüpfen.

„In Le Mans hatten wir ein tolles Rennen, aber wir wollen auf dem Boden bleiben“, sagte Bautista am Dienstag. „Wir gehen Mugello genauso wie immer an: Wir arbeiten Schritt für Schritt. Das Podium von Frankreich lässt uns allerdings etwas entspannter auf diese Piste mit den langen, schnellen Kurven schauen, die vielleicht etwas schwer für uns werden könnte.“

„Nach dem Jerez-Test ist unser Motorrad in verschiedenen Bereichen besser geworden, gerade was das Fahrwerk und die Bremsen angeht: Die Verbesserungen haben uns auf einer Strecke wie Le Mans geholfen, aber wir müssen noch beweisen, dass die auch in Mugello nützlich sind. Wir können aber behaupten, dass wir mit einer echt guten Basis beginnen werden. Das Podest wird schwer, da müssen wir realistisch sein. Aber wir werde versuchen, wie immer, so nah an die Werks-Bikes wie möglich heranzukommen.“

Bautistas Podest von Le Mans war das zweite Mal nach Spanien in dieser Saison, dass er in die Punkte fahren konnte. Zuvor war der ehemalige 125ccm-Weltmeister in Katar, Americas und Argentinien gestürzt.

„Dieser Grand Prix wird auch für das gesamte Team sehr wichtig, darum wäre es schön, wenn wir vor den vielen Leuten, die uns anfeuern, ein gutes Ergebnis holen könnten: Für die Sponsoren und all die Jungs im Team“, rundete Bautista seine Ausführungen zu Mugello ab.
 

Tags:
MotoGP, 2014, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, Alvaro Bautista, GO&FUN Honda Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›