Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Espargaro und Smith heiß auf sechsten WM-Lauf

Das Monster Yamaha Tech 3 Duo aus Pol Espargaro und Bradley Smith hat sich für den sechsten Saisonlauf der MotoGP™ Weltmeisterschaft 2014 beim Gran Premio d’Italia TIM viel vorgenommen.

Am Freitag geht die MotoGP™-Action weiter. Der WM-Tross kommt auf die malerische und verwinkelte Piste von Mugello, rund 30 Kilometer nordöstlich von Florenz. Die geschichtsträchtige Strecke ist bei Fans wie Fahrern gleichermaßen beliebt und bietet sechs Links- und neun Rechtskurven von unterschiedlichen Radien und Geschwindigkeiten.

Rookie Pol Espargaro hat beim Heim-GP seines Tech 3 Teams in Le Mans vor rund anderthalb Wochen als Vierter erst sein bestes Königsklasse-Ergebnis eingefahren. Darauf will der Spanier in Mugello aufbauen und sich weiter mit seinem MotoGP-Bike anfreunden.

Er sagte: „Ich freue mich auf Mugello, denn das ist eine Strecke, die mir richtig Spaß macht und es ist eine, die aufgrund ihrer schnellen, flüssigen Kurven gut zur Yamaha YZR-M1 passt. Wie auch immer, es sieht so aus, als könnte es am Wochenende regnen. Das könnte schwierig werden, denn ich habe noch nie im Nassen auf einem MotoGP Bike gesessen.“

„Wie immer will ich versuchen so viel zu lernen, wie ich kann, gerade bei feuchten Bedingungen. Ich werde mich auf ein starkes Setup konzentrieren, sodass ich so gut wie möglich für das Rennen auf dieser technischen und anstrengenden Strecke vorbereitet bin. In der Moto2 habe ich 2012 auf der Pole gestanden und ich habe bei den 125ern und der Moto2 drei Podeste. Ich freue mich, wieder mehr Erfahrung zu sammeln.“

Teamkollege Bradley Smith spricht in höchsten Tönen von der Piste in der Toskana – hier hat er schon starke Resultate eingefahren und nimmt die Top Fünf ins Visier.

„Nach einem schwierigen Rennen in Le Mans bin ich bereit und gespannt auf Mugello, denn das ist eine meiner Lieblingsstrecken“, so der Engländer. „Ich mag die Natürlichkeit der Strecke und Yamaha ist der stärkste Hersteller der MotoGP auf dieser Piste – daher dürfen wir zuversichtlich sein. Ich habe 2009 bei den 125ern von der Pole Position aus gewonnen, außerdem habe ich mich in der ersten Reihe qualifiziert und bin 2011 auf der Tech 3 Moto2 Dritter geworden, daher weiß ich, dass ich hier gut fahren kann.“

Tags:
MotoGP, 2014, Bradley Smith, Pol Espargaro, Monster Yamaha Tech 3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›