Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo will an drei Mugello-Siege in Folge anknüpfen

Lorenzo will an drei Mugello-Siege in Folge anknüpfen

Für das Movistar Yamaha MotoGP Team wird der Gran Premio d’Italia TIM am Wochenende aus verschiedenen Gründen besonders: Zum einen ist es das erste Heimrennen des Jahres von Valentino Rossi, zum anderen hat Jorge Lorenzo die letzten drei Ausgaben der MotoGP™ in Mugello gewonnen.

Für Jorge Lorenzo steht am Wochenende in Mugello das Lieblings-Rennen an. Der Spanier hat in den letzten fünf Jahren in der MotoGP™-Klasse immer auf dem Podest gestanden, zuletzt hat er drei Mal in Folge in der Königsklasse gewonnen.

Der zweifache Weltmeister will am Wochenende versuchen, den klaren Sieg-Run von Marc Marquez, der bisher alle Saisonläufe von der Pole Position aus gewonnen hat, zu brechen – und selbst seinen ersten Sieg des Jahres holen.

„Zu erst einmal will ich vergessen, was in Le Mans passiert ist“, so Lorenzo. „Ich habe mich dort einfach nicht wohl auf dem Motorrad fühlen können und daher müssen wir über die Zukunft nachdenken. Ich werde niemals aufgeben und werde weiter hart arbeiten, um bereit zu sein, wenn unser Moment kommt.“

„Wir kommen jetzt auf ein paar besondere Strecken für mich“, so der zweifache MotoGP™-Weltmeister weiter. „Ich denke, dass wir ein paar Dinge ändern können, um vorn zu sein. Wir müssen versuchen, um unseren ersten Saisonsieg zu kämpfen. Das wäre für alle von uns großartig, für das Team und für mich. Mugello wäre ein idealer Schauplatz dafür, denn ich habe in den letzten Jahren dort stark abgeschnitten. Es ist eine besondere Strecke und das Layout passt zu meinem Fahrstil. Hoffentlich finden wir unseren richtigen Weg durch die Toskana!“

Für Teamkollege Rossi wird es das erste von zwei Heimrennen. Nach seinem zweiten Platz in Frankreich hat der Altmeiste wieder neuen Mut geschöpft. Und er weiß, dass er es in Mugello kann: Er ist der einzige GP-Fahrer, der sieben Mal in Folge sein Heimrennen gewonnen konnte. In der MotoGP hat er von 2002 bis 2008 alle Rennen in Mugello gewonnen. Letztes Jahr wurde er in der ersten Runde abgeschossen.

„Ich freue mich auf Mugello“, so Rossi. „Es ist eine wunderschöne Strecke und ich mag sie sehr. Es ist eines meiner Lieblings-Wochenende in der Saison! Aus dem Grund will ich alles geben. Es gibt immer 25 Punkte, wie bei den anderen Rennen auch. Aber in Mugello geht es um die Ehre. Jorge hat die letzten drei Jahre auf Yamaha dort gewonnen, hat fantastische Rennen gezeigt. Das beweist, dass meine M1 auf dieser Strecke sehr konkurrenzfähig ist. Es wird mein 300. Grands Prix und darüber bin ich nicht so glücklich – das bedeutet nämlich, dass ich alt bin. Aber ich bin happy, denn ich bin gut in Form und kann noch immer schnell sein! Wir sehen uns in Mugello!“

Tags:
MotoGP, 2014, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, Jorge Lorenzo, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›