Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez hält Siegesserie aufrecht

Marquez hält Siegesserie aufrecht

Weltmeister Marc Marquez (Repsol Honda Team) ist in der MotoGP™-Weltmeisterschaft 2014 weiter der dominierende Mann. Beim Gran Premio d’Italia TIM hat sich der Spanier den sechsten Sieg in Folge - erneut von der Pole - geholt. In einem harten Fight über mehrere Runden rang er Jorge Lorenzo nieder.

Marc Marquez hat auch den Italien-Grand Prix in Mugello gewonnen. Dabei musste sich der Repsol Honda Pilot auf den letzten Runden in einem harten Kampf gegen Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha MotoGP) behaupten. Am Ende sah Marquez das Ziel 0,121 Sekunden vor seinem Landsmann.

„Ich bin wirklich glücklich“, strahlte der Sieger. „Ich denke, dass das heute das härteste Rennen bisher in dieser Saison war. Am Anfang hatten wir noch Probleme. Ich war auf der Bremse vielleicht etwas stärker, aber Jorge war in der Mitte der Kurven einfach extrem stark. Er konnte ein hohes Tempo halten.“

„Ich hatte da am Anfang ein Problem, mit den abgefahrenen Reifen ging es etwas besser“, schilderte der Spanier weiter. „Wir hatten am sechsten Gang noch eine Änderung vorgenommen und das kam mir dann entgegen, um ihn zu überholen. Ich freue mich besonders für das Team, denn diese Idee kam von ihnen. Da bin ich sehr glücklich drüber.“

„Ich genieße jetzt den Moment - und dann geht es auf meine Heimstrecke“, so Marquez weiter. „Es wird natürlich auch dort wieder ein schwieriges Rennen werden, aber ich werde natürlich auch wieder versuchen, um den Sieg zu kämpfen.“

Tags:
MotoGP, 2014, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›