Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Folger’s führt Aufwärtstrend mit einem weiteren Podium fort

Folger’s führt Aufwärtstrend mit einem weiteren Podium fort

Jonas Folger sichert sich am Sonntag beim Moto2™ Rennen in Mugello mit einer starken Leistung sein zweites Podium in drei Rennen

Der Deutsche Rookie der mittleren Kategorie startete als Vierter, übernahm in der ersten Kurve die Führung und behielt diesen Platz bis sieben Runden vor Ende, als er von Luis Salom und Tito Rabat in der selben Kurve überholt wurde. Der Fahrer vom AGR Team ließ sich nicht einschüchtern und brachte seine Kalex auf dem dritten Platz nachhause.

Folger war im Warmup Schnellster und machte mit seinem Team ein Paar Änderungen am Setup, mit denen er komfortabler fahren und im Rennen angreifen konnte. Wie auch immer, als das Rennen schneller wurde hatte er zu wenig Grip und konnte die Kurven nicht mehr perfekt fahren, da er am Vorderrad Chattering bekam.

Er meinte dazu, „Ich bin über dieses Podium in Mugello sehr glücklich. Ich bin gut gestartet und habe gleich versucht im ersten Teil des Rennens schnell zu fahren. Am Ende war ich nicht mehr in der Lage es zu halten, denn ich bekam Schwierigkeiten mit meinem Vorderreifen. Wir machten uns am Morgen Gedanken wegen dem harten Reifen, aber nach einem Gespräch mit Dunlop und dem Test im Warm Up, blieben wir bei dem was wir hatten. Hinten hatten wir keine Probleme, deshalb werden wir uns jetzt auf Vorne konzentrieren. Es sind noch einige Rennen da um das Setup und meinen Fahrstil zu verbessern.“

Folger ist einer von vielen Moto2™ und Moto3™ Fahrern die für einen Test am Dienstag in Mugello bleiben, wo er verschiedene Optionen von Dunlop testen will, an seinen WP Fahrwerk arbeitet und verschiedene Settings an seinem Kalex Chassis ausprobiert.

Tags:
Moto2, 2014, GRAN PREMIO D'ITALIA TIM, Jonas Folger, AGR Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›