Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Suzuki absolviert Phillip Island MotoGP-Test

Das Suzuki MotoGP Team hat am Donnerstag einen dreitägigen Test auf Phillip Island abgeschlossen. Aufgehalten wurde die Mannschaft vor allem durch Regen und wenig optimale Witterungsbedingungen.

Neben Test-Pilot Randy de Puniet war auch der Voltcom Crescent Suzuki World Superbike Pilot Eugene Laverty für die ersten beiden Tage mit von der Partie. Laverty wurden am ersten Tag gleich früh die rutschigen und feuchten Bedingungen zum Verhängnis und er musste zu Boden. Der Ire konnte am Mittwoch aber noch einmal 37 Runden fahren, auch wenn da das Wetter nicht wirklich besser war.

Laverty und de Puniet stürzten beide auf dem rutschigen Asphalt in Turn 1, de Puniet musste außerdem einer Ziege ausweichen, die auf die Piste gelaufen war.

Mit 15°C Luft- und 20°C Asphalt-Temperatur zeigten sich die ersten Anzeichen des australischen Winters. Damit konnten sowohl Bridgestone mit ihren verschiedenen Reifen-Mischungen, als auch Suzuki selbst mit vielen neuen Teilen und Abstimmungen nicht die Fortschritte machen, die man sich erhofft hatte. Longruns blieben fast ganz aus und damit konnten nicht die angepeilten Datenmengen gesammelt werden.

Dennoch zeigten sich Team und Fahrer optimistisch, nachdem man keine Möglichkeit ausgelassen hatte. De Puniet bekam an beiden Tagen immerhin 36 Runden zusammen.

Randy de Puniet: „Insgesamt hatten wir etwas mehr Glück als in Argentinien, denn wir konnten wenigstens mehr als zwei Stunden testen, aber wir mussten die meiste Zeit des Tages warten, damit die Strecke trocknet. Die Streckenbedingungen waren nicht ideal, denn es war ziemlich kühl und außerdem war es auch das erste Mal, dass wir mit diesem neuen Suzuki-Motorrad hier gefahren sind. Wir hätten mehr Anpassungen vornehmen müssen.“

„Wir haben auch ein paar Bridgestone-Reifen für den nächsten Grand Prix getestet, genauso wie ein paar Fahrwerks-Balance-Abstimmungen. Bei der Elektronik hat mir die neue Traktionskontrolle sehr gut gefallen und das war für uns ein Schritt nach vorn.“

Tags:
MotoGP, 2014

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›