Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Suppo: „Für Honda hat Priorität, Pedrosa zu halten"

Suppo: „Für Honda hat Priorität, Pedrosa zu halten"

Livio Suppo hat klar gemacht, dass sich Honda gern einmal mehr der Dienste von Dani Pedrosa versichern würde. Dessen Vertrag läuft Ende 2014 aus.

Seit Dani Pedrosa 2006 in die MotoGP™-Klasse aufgestiegen ist, ist der Spanier für das Repsol Honda Team gefahren. Die meisten der 100 Grands Prix Siege von Honda, die man seit der Einführung der neuen Viertakt-Ära gesammelt hat, gehen auf das Konto von Pedrosa.

Der amtierende Weltmeister Marc Marquez hat seinen Honda-Vertrag bereits im May bis mindestens Ende 2016 verlängert. Bei Pedrosa steht eine Unterschrift noch aus.

„Ganz sicher werden wir mit Albero (Puig, Pedrosas Manager) sprechen“, machte Suppo klar. „Natürlich ist es Danis Priorität, hier zu bleiben und es ist Hondas Priorität, ihn hier zu behalten – und das ist es, was wir tun müssen. Jetzt gehen wir das an, aber es hat keine Eile.“

Am letzten Sonntag fuhr Pedrosa um seinen möglichen ersten Saisonsieg, berührte aber Teamkollege Marquez auf der letzten Runde und fiel noch auf Rang drei zurück.

Tags:
MotoGP, 2014, GRAN PREMI MONSTER ENERGY DE CATALUNYA, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›