Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bridgestone Catalunya Grand Prix Debrief

Bridgestone Catalunya Grand Prix Debrief

Das MotoGP™ Rennen von Barcelona-Catalunya am letzten Sonntag war eines für die Geschichtsbücher. Die Repsol Hondas von Marc Marquez und Dani Pedrosa und Movistar Yamaha MotoGP Pilot Valentino Rossi kämpften bis zum Schluss um den Sieg und lieferten eines der spannendsten Rennen der letzten Jahre ab.

Am Ende gewann aber erneut Marquez und hielt damit seinen 100-prozentigen Sieg-Rekord in dieser Saison aufrecht. Rossi wurde Zweiter, Pedrosa Dritter.

Nach einem heißen Start in das Wochenende wurde es am Sonntag etwas kühler. Die höchste gemessene Asphalttemperatur während des Rennens über 25 Runden lag bei 40°C.

Interview mit Masao Azuma – Chef Techniker, Bridgestone Motorsport Tyre Development Department

Am Freitag und Samstag war es extrem heiß, aber dann kühlte es am Sonntag ab. Hat das bei den Fahrern die Reifenwahl für das Rennen beeinflusst und wie hat sich das auf die Leistung der Reifen ausgewirkt?

„Auch wenn es am Sonntag etwas kühler war, hat das auf die Wahl der Rennreifen keinen großen Einfluss gehabt. Der Belag dieser Strecke hat im Rennsport schon viel erlebt und bot sehr wenig Grip. Die meisten Fahrer bestätigten, dass sie die Mischungen Soft und Medium für hinten als am besten erachteten, den sie brauchten maximalen Grip in Schräglage, um konkurrenzfähig zu sein. Daher haben sich die meisten Fahrer schon am Samstag für ihre Reifen entschieden, ganz unabhängig davon, wie das Wetter sein würde. Am Ende gab es in der Startaufstellung nur sehr wenige späte Um-Entscheidungen.“

„Was die Leistung der Reifen angeht, kamen uns die kühleren Temperaturen etwas entgegen, denn damit konnte der Hinterreifen durch Spinning nicht so überhitzen. Wir haben am Sonntag einen neuen Strecken-Rekord aufgestellt und auch das Rennen war in der Gesamtzeit das schnellste jemals hier. Es scheint also, dass die Fahrer aus ihren Slick-Reifen die maximale Leistung herausholen konnten.“

Viele Fahrer haben sich über das geringe Grip-Level des Circuit de Barcelona-Catalunya beschwert. Bist du hinsichtlich dessen mit der Leistung der Reifen über das Wochenende zufrieden?

“Ja, ich bin zufrieden, wie unsere Reifen funktioniert haben und ich glaube, dass unser Reifenangebot die beste Balance zwischen Grip und Haltbarkeit geboten hat. Ich denke, dass unser erweitertes Angebot für die Reifen vorn den Fahrern eine bessere Möglichkeit gegeben hat, mit dem schlecht einzuschätzendem Belag klar zu kommen. Aber auf einer Strecke wie dem Circuit de Barcelona-Catalunya können wir nicht allzu weiche Reifen mitbringen, denn das würde die Haltbarkeit in dieser Hitze beeinträchtigen.“

„Ich denke, dass unsere Balance an Mischungen derzeit gut für diese Piste funktioniert. Wir hatten trotz des geringen Grip-Levels eine Rekord-Pace. Ich habe gehört, dass die Strecke bald einen neuen Asphalt bekommen soll. Ich denke, dass das für alle die beste Option wäre. Das hebt das Grip Level an und die Bodenwellen in den Bremszonen verschwinden. Damit wird die Strecke sicherer.

Du hast den Fahrern beim anschließenden Test einen neuen Vorderreifen gegeben. Was ist mit diesem neuen Reifen und welche Vorteile erwartest du dir von ihm?

„Der neue Reifen war ein Vorder-Slick mit einer neuen Mischung, die wir mit dem Feedback der Fahrer entwickelt haben. Diese neue Mischung liegt ungefähr in der Mitte unserer derzeitigen Medium- und Hard-Mischungen, was die Härte angeht. Sie ist besonders für Strecken mit harten Bremszonen geeignet.“

„Wir hatten erwartet, dass diese neue Mischung die gleiche Stabilität auf der Bremse bringt, wie unser derzeitiger harter Gummi, aber dass sie in der Kurve näher an der Medium-Mischung dran ist. Viele Fahrer haben am Montag beim Test diesen neuen Vorderreifen probiert und gesagt, dass es gegenüber der derzeitigen harten Mischung ein Fortschritt ist. Das sind gute Neuigkeiten. Wir werden das Feedback mit den gesammelten Daten auswerten und dann entscheiden, ob wir diese neue Mischung später in der Saison noch einführen werden.“

Tags:
MotoGP, 2014

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›