Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl nach Rang neun nicht zufrieden

Bradl nach Rang neun nicht zufrieden

Stefan Bradl hat das erste Training zur Iveco Daily TT Assen mehr oder minder verwachst. Am Nachmittag fand seine LCR Honda MotoGP Mannschaft wieder einen Schritt nach vorn.

Stefan Bradl zeigte sich nach Rang neun am Donnerstagnachmittag in Assen nicht zufrieden. Der LCR Honda MotoGP Pilot blieb in 1:34,457 Minuten zwar nur 0,807 Sekunden hinter der Pace – und stellte zudem das beste Satelliten-Motorrad von Honda – war aber mit der Platzierung nicht einverstanden. Im ersten freien Training am Vormittag hatte man bei der Abstimmung etwas daneben gelegen.

„Heute war es etwas schwieriger“, sagte der Bayer. „In der ersten Session haben wir uns komplett verrannt, ich bin einfach nicht klar gekommen. Ich habe mich auf dem Bike überhaupt nicht wohl gefühlt.“

„Für die zweite Session haben wir viele Änderungen vorgenommen“, so der Bayer weiter. „Wir haben gesehen, dass der Rückstand kürzer geworden ist, aber mit der Platzierung bin ich nicht zufrieden. Wir müssen das jetzt alles analysieren und dann kombinieren. Zur Zeit geht es wieder in die richtige Richtung, aber eben langsam.“

„Der Charakter dieser Strecke ist ganz anders, als Barcelona – daher haben wir dort auch nichts gefunden, was uns hier helfen würde. Wir müssen aus den Daten von hier einen besseren Kompromiss finden.“

Tags:
MotoGP, 2014, IVECO DAILY TT ASSEN, Stefan Bradl, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›