Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl zum Heim-GP am Freitag mit Platz vier

Bradl zum Heim-GP am Freitag mit Platz vier

Stefan Bradl hat sich am Freitag die viertschnellste Zeit der Tageskombination gesichert. Bei seinem Heimrennen zum eni Motorrad Grand Prix Deutschland blieb der Bayer nur 0,389 Sekunden hinter der Bestzeit von Aleix Espargaro.

LCR Honda MotoGP-Pilot Stefan Bradl hat sich am Freitag die viertschnellste Zeit der MotoGP™-Klasse gesichert. Bei seinem Heimrennen auf dem Sachsenring kam er am Nachmittag auf eine 1:22,368 und blieb damit nur knapp vor Honda-Satelliten-Kollege Alvaro Bautista, der sich 0,010 Sekunden hinter dem Deutschen klassierte.

„Das ist ok“, sagte Bradl. „Wir müssen mit den Reifen etwas vorsichtig sein, dieses Mal ist es auch mit dem Vorderreifen etwas schwierig. Alle Sessions sind ganz ok gelaufen. Wir haben den weichen Reifen erst am Ende der zweiten Session genommen, daher waren wir erst etwas zurückgefallen. Trotzdem sind wir dann noch gut zurückgekommen, was die Zeit angeht.“

„Das Wetter für morgen und Sonntag sieht ganz in Ordnung aus, hoffen wir auf ein gutes Wochenende“, sagte der Zahlinger, als dunkle Wolken am Freitagabend aufzogen.

„Der harte Reifen funktioniert so und so. Wenn der Asphalt so bleibt und es wieder heiß wird, dann kann er ok sein. Der weichere gefällt mir gerade besser. Das wichtige ist gerade aber vorn, denn wir haben nur zwei mittlere Mischungen und da müssen wir haushalten und herausfinden, was wir tun sollen.“

Tags:
MotoGP, 2014, eni MOTORRAD GRAND PRIX DEUTSCHLAND, Stefan Bradl, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›