Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Bradl: Erste Startreihe beim Heimrennen in Deutschland

Stefan Bradl (LCR Honda MotoGP) hat sich im Q2 zum eni Motorrad Grand Prix Deutschland den dritten Startplatz gesichert und freut sich auf sein Heimrennen.

Stefan Bradl hat den Fans am Sachsenring ein erstes Geschenk beschert und eine reinrassige erste Honda-Startreihe perfekt gemacht. Der Deutsche zeigte schon das gesamte Wochenende über starke Leistungen und hat in den Klassen bis 125ccm und der Moto2™ am Sachsenring schon auf dem Podest gestanden.

Bradl konnte das Qualifying kurz anführen, wurde dann aber vom Werks-Duo aus Marc Marquez und Dani Pedrosa (Repsol Honda Team) auf drei verdrängt. Der ehemalige Moto2™-Weltmeister kam auf 1:21,340 Minuten und war damit nur 0,403 Sekunden langsamer als Marquez auf seiner Strecken-Rekord-Runde.

Bradl qualifizierte sich in Austin auf drei und war in Le Mans und Catalunya Vierter. Aus seiner ersten Reihe will er morgen ein Podium herausholen.

„Das Ergebnis ist echt toll. Ich habe gesehen, wie die Fans hinter mir gestanden haben. Die erste Reihe ist sehr wichtig. Diese Strecke ist sehr eng, daher ist es schwer, zu überholen. Morgen wird der Vorderreifen entscheidend sein. Wir haben eine gute Pace und vieles hängt vom Wetter ab“, kommentierte Bradl.

„Das Wetter sieht für morgen echt schwierig aus“, sagte er weiter. „Aber ich hoffe, dass ich einen weiteren Schritt machen kann.“

Tags:
MotoGP, 2014, Stefan Bradl, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›