Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Marquez mit perfektem Rekord in die Sommerpause

Marc Marquez hat beim eni Motorrad Grand Prix Deutschland den neunten Sieg im neunten Rennen der Saison gefeiert – und das, obwohl der Spanier, genau wie Teamkollege Dani Pedrosa, aus der Boxengasse starten musste.

Kurz vor dem Start zum Deutschland Grand Prix regnete es, sodass die meisten Piloten auf die Regenmaschinen wechselten. Der Schauer war aber nur kurz und insgesamt 14 Piloten starteten nach einem Motorradwechsel aus der Boxengasse – darunter auch Marquez und Pedrosa.

Stefan Bradl (LCR Honda) wechselte noch in der Startaufstellung auf Slickreifen und führte das Rennen zunächst an, aber das Repsol Honda Duo konnte schon bald aufschließen und vorbei gehen. WM-Leader Marquez drückte die schnellste Rennrunde immer weiter nach unten, Pedrosa konnte aber immer wieder reagieren.

Marquez konnte seinen Vorteil verteidigen und gewann mit fast anderthalb Sekunden Vorsprung auf Pedrosa, nachdem der einen Fehler gemacht hatte. Pedrosa fuhr zum siebten Mal in dieser Saison auf das Podest und sorgte damit für das dritte 1-2 Podium von Repsol Honda.

Marc Marquez sagte: „Es sah erst mal so wie in Assen aus, aber am Ende kamen wir alle an die Box, denn es war trocken. Ich hatte erst Sorgen wegen dem hinteren Teil der Strecke. Meine Strategie war es, Dani und Valentino (Rossi) zu kopieren, denn sie sind ei Hauptkontrahenten in der Meisterschaft. Ich folgte ihnen. Das Rennen war am Anfang schön, denn ich konnte ein paar Fahrer überholen und ich hatte einen tollen Kampf mit Dani. Ich bin wirklich glücklich über diesen Sieg. Jetzt können wir  etwas ausruhen!“

Dani Pedrosa sagte: „In der ersten Kurve war es mit den Slicks richtig schwierig. Wir haben in den Boxen gut gearbeitet. Ich habe versucht, auf Marc aufzuholen, aber der Rückstand blieb bei 0,5 oder 0,6. Der Rhythmus war ziemlich ähnlich und ich wollte nicht auf ‚Alles oder Nichts’ gehen. Ich bin insgesamt schon zufrieden.“

Tags:
MotoGP, 2014, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›