Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marc VDS Racing Team und Loi trennen sich

Marc VDS Racing Teammanager Michael Bartholemy hat bestätigt, dass sich die Wege des Teams und des Moto3™ Piloten Livio Loi nach dem Sachsenring trennen.

In der Moto2™-Klasse hat das Marc VDS Racing Team in diesem Jahr mit Esteve Rabat und Mika Kallio eine extrem erfolgreiche erste Saisonhälfte hingelegt: die beiden führen die WM-Wertung an. In der kleinen Klasse lief es nicht so.

Der junge Belgier Livio Loi liegt auf dem Gesamtrang 18 und konnte seit seinem starken vierten Platz in Argentinien nicht mehr in die Punkte fahren.

Bartholemy erklärte gegenüber motogp.com: „Wir waren im letzten Winter, im Dezember, sehr klar zu Livio, dass wir bis zum siebten Rennen Geld in ihn investieren werden. Wir haben den ganzen Winter, die Vorbereitungen, die Tests und alles bezahlt und nach dem siebten Rennen hatten wir ihn in den Top 15 erwartet. Am Ende war er in Catalunya nicht in den Top 15. Nach einigen Gesprächen sagte er, dass das Motorrad nicht gut war. Wir haben ihm also noch eine Chance gegeben und sind für Assen und den Sachsenring auf KTM gewechselt, aber es gab kein Ergebnis.“

„Wir werden uns daher nach dem Sachsenring von ihm trennen und uns jetzt nach einem Ersatz umschauen. Der Hintergedanke ist, dass wir vielleicht einem Fahrer helfen, der es sich finanziell nicht leisten kann, Grands Prix zu fahren. Wir suchen jemanden, der in dieser Position ist, jemand, der zu hause sitz oder in einer nationalen Meisterschaft gut unterwegs ist. Wir werden einem solchen Jungen helfen und ihm die Chance auf den GP bis zum Ende des Jahres geben.“

Tags:
Moto3, 2014

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›