Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marquez und Pedrosa zum ersten Mal auf der 2015er Maschine

Marquez und Pedrosa zum ersten Mal auf der 2015er Maschine

Nach den trickreichen Wetterbedingungen am Dienstag, bekamen Marc Marquez und Dani Pedrosa vom Repsol Honda Team am Mittwoch einen ersten Eindruck des nächstjährigen Prototyps.

Am Vormittag verbrachten sie die meiste Zeit auf der aktuellen RC213V und dann, kurz vor Mittag, fuhr Marquez das 2015er Modell. Pedrosa folgte gleich danach und beide Fahrer kamen wieder in die Box zurück um dem Team und den HRC Ingenieuren ihr Feedback zu geben.
 
Beide berichteten von einigen positiven Aspekten am neuen Motorrad aber auch von Bereichen die noch etwas Entwicklungszeit benötigen. Dieses Feedback wird in die nächste Entwicklungsstufe des Motorrades einfließen.
 
Marquez fuhr auf der aktuellen Maschine 53 Runden - und hatte einen kleinen Sturz in Kurve fünf - und 20 mit dem 2015er Prototyp, dabei kümmerte er sich um die Verbesserung der Kurvengeschwindigkeit.
 
Pedrosa fuhr 41 Runden auf seinem 2014er Motorrad, konzentrierte sich auf Einstellungen am Mapping und absolvierte 16 Runden auf dem neuen Prototypen.
 
Der dreitägige Test geht am Donnerstag zu Ende.
 
Marc Marquez
53 Runden (2014, RC213V) - 20 Runden (2015, Prototyp)
„Der zweite Tag verlief gut, auch wenn der Griplevel noch immer nicht besonders hoch war wie wir uns das gewünscht hätten, damit man ganz genau testen hätte können; wenn wir schneller fahren wollten wurde es am Limit immer riskanter. Als ich es versuchte stürzte ich in Kurve 5; ich verlor den Grip am Vorderrad. Wir konnten heute auch das neue Motorrad testen und die ersten Eindrücke sind echt gut. Natürlich gab es dabei positive Dinge und nicht so gute Dinge, aber der erste Eindruck ist vielversprechend. Wir haben die selben Dinge mit dem neuen Motorrad probiert was wir auch schon am aktuell Motorrad machten, das passt.“
 
Dani Pedrosa
41 Runden (2014, RC213V) - 16 Runden (2015, Prototyp)
„Heute fuhren wir viele Runden und alle bei trockenen Bedingungen. Das Wetter war stabiler und wir konnten einige Dinge ausprobieren. Die Strecke hat noch nicht so viel Grip, aber wir waren in der Lage einige Kilometer abzuspulen und bekamen vom neuen Motorrad einen ersten Eindruck. Die neue Maschine ist noch in der Entwicklungsphase, aber wir haben ein paar gute Ideen für den nächsten Test, am Ende des Jahres.

Tags:
MotoGP, 2014, Dani Pedrosa, Marc Marquez, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›