Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Iannone mit 2014 und Ducati zufrieden

Iannone mit 2014 und Ducati zufrieden

Einer, der in der MotoGP™ Weltmeisterschaft dieses Jahr schwer beeindruckt hat, ist Andrea Iannone, der Italiener aus dem Pramac Racing Team.

Andrea Iannone fährt 2014 seine zweite Saison in der Königsklasse. Dass der Italiener mit seiner Ducati Fortschritte gemacht hat zeigt, dass er nach neun Rennen bereits mehr Punkte geholt hat, als in der gesamten Saison 2013. Anfang August wird Iannone seinen 25. Geburtstag feiern.

Dieses Jahr fuhr er konstant in die Top Ten, qualifizierte sich in Mugello in der ersten Startreihe und stellte einen neuen Top-Speed-Rekord für die MotoGP auf. Iannone hat das gesamte Fahrerlager beeindruckt.

Über die Fortschritte und das Ziel des ersten Podiums sagte er auf der World Ducati Week 2014: „Ich bin sehr zufrieden, denn ich bin deutlich besser als letztes Jahr und das ist mir sehr wichtig, denn das war mein Ziel. Es wird nicht einfach, das Podest ist in der MotoGP sehr schwer, die Fahrer sind alle stark und die vier Werks-Motorräder von Honda und Yamaha haben sehr gute Leistung. Aber mein Team und ich arbeiten dafür und ich hoffe, dass das bald möglich sein wird.“

Über den neuen absoluten Top-Speed-Rekord eines MotoGP Motorrades in 349,6 km/h auf der Geraden von Mugello sagte Iannone: „Das war fantastisch, ein unglaubliches Gefühl. Aber es war nicht einfach, denn das Motorrad ist dann nur noch schwer unter Kontrolle zu halten! Aber dieses Jahr war mein Motorrad in Mugello sehr schnell, denn Ducati hat mir einen neuen Motor gegeben gehabt. Darum war ich wirklich happy.“

Tags:
MotoGP, 2014, Andrea Iannone, Pramac Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›