Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Meregalli über die Leistungen von Rossi und Lorenzo 2014

Movistar Yamaha MotoGP Team Director Massimo Meregalli hat die Saison 2014 von Valentino Rossi und Jorge Lorenzo zusammengefasst.

Für Valentino Rossi ist 2014 schon viel besser gelaufen, als noch letztes Jahr seine Rückkehr in das Yamaha Werks-Team. Da wurde er vierter der Gesamtwertung.

Zur Halbzeit 2014 liegt der neunfache Weltmeister auf dem dritten Gesamtrang und hat bereits fünf Podeste gesammelt. Rossi hat außerdem seinen Vertrag verlängert und wird bis mindestens Ende 2016 für Yamaha in der MotoGP™ fahren.

„Wir sind happy“, sagte Meregalli über Rossis Saison 2012. „Der Sieg fehlt noch, aber wir arbeiten hart daran, um den so schnell wie möglich zu erreichen. Er hat richtig angefangen, gleich vom ersten Sepang-Test an. Er hat die Änderungen der japanischen Ingenieure von Beginn an gemocht. Er hat sich schnell an die neuen Reifen und an das neue Motorrad gewöhnt und hat niemals aufgegeben. Er verbessert sich immer und pusht, dass ist seine Natur.“

„Wie er dieses Jahr gefahren ist, ist unglaublich und dass er erneut unterschrieben hat bedeutet, dass er wirklich glaubt, noch zwei Jahre weiter pushen zu können.“

Movistar Yamaha MotoGP Teamkollege Jorge Lorenzo hat derweil nicht die Form an den Tag legen können, die ihn 2010 und 2012 zum MotoGP-Weltmeister gemacht haben. Oder gar wie in der zweiten Saisonhälfte 2013, als er fünf der letzten sieben Rennen gewann.

Lorenzos bestes Ergebnis in diesem Jahr war Platz zwei beim sechsten Saisonlauf in Italien. „Jorge hat für mich im Rennen von Mugello seine Fähigkeiten gezeigt“, so Meregalli über den Spanier. „Wir erwarten wirklich, dass er im zweiten Teil der Saison richtig stark sein wird. Wir arbeiten hart, damit die Umstände für ihn passen und er wieder gewinnen kann.“

Tags:
MotoGP, 2014, Jorge Lorenzo, Valentino Rossi, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›