Ticket-Kauf
VideoPass purchase

Iannone auf 2 am Freitag zufrieden

Pramac Racing Pilot Andrea Iannone hat sich am Freitag in Indianapolis die zweitschnellste Zeit des Tages gesichert. Der MotoGP™-Pilot musste sich nur Marc Marquez geschlagen geben.

Andrea Iannone hat am Freitag in den ersten beiden Trainings zum Red Bull Indianapolis Grand Prix die zweitschnellste Zeit herausgefahren. Der Pramac Racing Ducati-Pilot unterstrich damit das in ihn gesetzte Vertrauen aus der Sommerpause: Er wird nächstes Jahr ins Werksteam aufsteigen.

Iannone stellte 0,222 Sekunden hinter Marc Marquez (Repsol Honda Team) die beste Ducati und blieb runde drei Zehntelsekunden vor Ex-Weltmeister Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha MotoGP).

„Ich bin sehr zufrieden mit diesem ersten Tag“, fasste er am Abend zusammen. „Ich habe ein echt gutes Gefühl auf dem Motorrad, die Strecke ist echt schön für mein Bike. Heute – und dieses Jahr – ist vieles besser geworden, gerade auch am Motorrad. Das ist sehr gut.“

„Der Asphalt ist großartig, einfach toll, viel besser. Auch die Kurven sind besser geworden. Es ist jetzt schneller, nicht einfacher, aber schneller. Auf dem Motorrad ist es etwas einfacher. Und es macht zum Fahren mehr Spaß.“

„Ich habe sehr viel Glück, dass ich nächstes Jahr im Ducati Werksteam fahren werde. Ich möchte mich jetzt noch verbessern und hart arbeiten, damit ich für nächstes Jahr bereit dafür bin.“

Tags:
MotoGP, 2014, Andrea Iannone, Pramac Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›