Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo: Hatten Chance auf Pole

Lorenzo: Hatten Chance auf Pole

Jorge Lorenzo (Movistar Yamaha MotoGP) schnappte sich beim Red Bull Indianapolis Grand Prix im heutigen Qualifying der Königsklasse den dritten Startplatz in Reihe eins.

Der MotoGP™-Weltmeister von 2010 und 2012, Jorge Lorenzo, hat sich in den USA heute den dritten Startplatz für den morgigen Red Bull Indianapolis Grand Prix gesichert.

Der Movistar Yamaha MotoGP-Pilot fuhr eine 1:31,869 heraus und blieb damit nur 0,225 Sekunden hinter Repsol Honda Pilot Marc Márquez auf Pole. Auf Andrea Dovizioso (Ducati Team) fehlten Lorenzo gar nur 25 Tausendstel.

Etwas enttäuscht zeigte sich der Mallorquiner dennoch. „Wir hatten dieses Mal echt die Chance auf die Pole Position, denn Marc war mit den weichen Reifen nicht so weit weg“, grübelte Lorenzo. „Am Ende hat es aber dann um zwei Zehntelsekunden nicht gereicht. Ich habe alles gegeben.“

„Bei meinem zweiten Versuch haben viele Fahrer gewartet, um sich ziehen zu lassen, die das sonst nicht machen, wie zum Beispiel Dani. Da war ich irgendwie etwas nervöser geworden. Ich konnte mich aber noch um zwei Zehntel steigern, was für die erste Startreihe gereicht hat“, erzählte er weiter.

Insgesamt zeigte sich Lorenzo aber zufrieden: „Das ist eine gute Position für morgen. Das Motorrad funktioniert sehr gut, daher bin ich zuversichtlich, dass wir ein gutes Rennen werden fahren können.“

Tags:
MotoGP, 2014, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, Jorge Lorenzo, Movistar Yamaha MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›