Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Miller mit knapper Pole in Indy

Miller mit knapper Pole in Indy

Jack Miller hat sich in der Moto3™-Klasse knapp die Pole Position zum Red Bull Indianapolis Grand Prix gesichert. Er blieb vor Efren Vazquez und Alex Marquez.

Jack Miller (Red Bull KTM Ajo) hat sich in Indianapolis die Pole Position der Moto3™-Klasse gesichert. Der Australier donnerte in 1:40,727 Minuten um die umgebaute Piste und blieb 0,080 Sekunden vor Efren Vazquez (SaxoPrint-RTG) und 0,081 Sekunden vor Alex Marquez (Estrella Galicia 0,0).

In einem extrem knappen Qualifying – die ersten 17 lagen am Ende innerhalb von nur 0,983 Sekunden – sicherte sich Romano Fenati (SKY Racing Team VR46) den besten Ausgangspunkt in der zweiten Startreihe. Neben ihm werden Juanfran Guevara (Mapfre Aspar Team Moto3) und Jorge Navarro (Marc VDS Racing Team) starten. Letzterer wurde vom belgischen Team in die Weltmeisterschaft gehievt, nachdem man sich aufgrund nicht zufriedenstellender Leistungen von Livio Loi getrennt hatte. Navarro zeigte mit nur 0,521 Sekunden Rückstand auf die Spitze gleich eine starke Pace zum Einstand.

John McPhee (SaxoPrint-RTG), Francesco Bagnaia (SKY Racing Team VR46), Alessandro Tonucci (CIP) und Karel Hanika (Red Bull KTM Ajo) rundeten die Top Ten ab.

Alexis Masbou (Ongetta-Rivacold) stürzte im Qualifying, hatte auch am Morgen schon im FP3 technische Probleme in den Griff zu bekommen. Am Ende gab es Startplatz elf. Zulfahmi Khairuddin (Ongetta-AirAsia) musste frühzeitig mit einem Highsider aufgeben, holte aber dennoch Startplatz 15.

Der Deutsche Luca Grünwald (Kiefer Racing Team) fuhr mit 1,247 Sekunden Rückstand zum 21. Startplatz, Landsmann Philipp Oettl kam über Platz 27 nicht hinaus.

Ergebnis Moto3™ Qualifying Indianapolis

Tags:
Moto3, 2014, RED BULL INDIANAPOLIS GRAND PRIX, QP, Jack Miller, Red Bull KTM Ajo

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›