Ticket-Kauf
VideoPass purchase

De Angelis ersetzt Edwards bei NGM Forward Racing

NGM Forward Racing und Colin Edwards geben bekannt, dass der Amerikaner nicht in Brünn, die zweite Hälfte der 2014er Saison wird Alex De Angelis für das Team fahren. 

Der zweimalige Superbike-Weltmeister (2000 und 2002), 1992 AMA-Champion und MotoGP™ Fahrer Edwards wird weiterhin Teil des NGM Forward Racing Teams sein um die Entwicklung des Motorrades fortzuführen und einige Wildcards zu fahren.
 
In seiner dritten Saison mit Forward NGM Racing hat der 40-jährige Texaner viel Anteil an der Entwicklung und dem Erfolg des Teams. Dank seiner Erfahrung und Persönlichkeit ist der Texaner eine der Stützen des CRT Projektes 2012 und 2013 und auch in diesem Jahr in der Open Klasse. Forward Racing wurde dadurch einer der Protagonisten in der MotoGP™ Startaufstellung.
 
Teambesitzer Giovanni Cuzari sagte: „Ich möchte mich bei Colin Edwards für alles bedanken was er für unser Team getan hat. Dank ihm hatten wir das Abenteuer MotoGP gestartet. Als zweimaliger Superbike-Weltmeister und erfolgreicher MotoGP Fahrer hatte er mit uns die Herausforderung des CRT Projektes angenommen und holte in Qatar 2012 die erste Poleposition und den ersten CRT Sieg. Das gleich im ersten Jahr der neuen Klasse. Von dort an begannen wir zu wachsen und unsere Resultate zu steigern.“
 
„Dank seiner Erfahrung haben wir uns im letzten Jahr für das beste Paket auf der Startaufstellung der neuen Open Kategorie entschieden. Seine Mitarbeit war die Grundlage und jetzt haben wir in zehn Rennen acht Siege. Wir werden Colin dieses Jahr noch einmal mit einer Wildcard sehen und er wird immer ein Teil der Forward Familie bleiben. Ich möchte mich nochmals bei Colin bedanken, er ist ein fantastischer Fahrer und ein toller Mensch.“ 
 
Auf De Angelis angesprochen fügte Cuzari hinzu, „Ich sagte ja immer unser Team ist eine große Familie und Alex war ja schon ein Teil davon. Dazu hat er auch Erfahrung in der MotoGP, so dachte ich er wäre der beste Fahrer der unsere Farben vertreten könnte und ich bin froh darüber, dass ich ihm diese Möglichkeit geben kann wieder zurück in die MotoGP™ Klasse zu kommen.“
 
Edwards sagte, „Es war ein tolles Wochenende hier in Indianapolis und ich bekam sehr viel Unterstützung von der Familie, den Freunden und meinen Fans. Ich bin mir nicht 100% sicher wie viele Rennen ich dieses Jahr noch fahren werde, aber ich werde sicher in Silverstone sein, ob ich fahre oder auch nicht. Ich erfahre dort eine sehr große Unterstützung und möchte diese Möglichkeit nicht verpassen. Ich denke auch über meine Zukunft nach, es gibt verschiedene Möglichkeiten. Ich freue mich und schaue zuversichtlich auf den zweiten Teil meines Lebens.“
 
De Angelis fügte hinzu, „Mit der Rückkehr in die MotoGP wird ein Traum wahr. Ich arbeitete an diesem Projekt schon letztes Jahr als ich mit diesem Team fuhr. Die zweite Saisonhälfte auf der Forward Yamaha mit dem NGM Forward Racing Team zu fahren ist eine riesige Möglichkeit und ich bedanke mich bei Giovanni Cuzari dafür und auch dem Team Tasca Racing, dass sie mich gehen ließen.“

Tags:
MotoGP, 2014, Alex de Angelis, NGM Forward Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›